| 00.00 Uhr

Handball
TVL-Frauen nehmen Erfolgsserie mit in die Pause

Handball: TVL-Frauen nehmen Erfolgsserie mit in die Pause
Lobberichs Sinje Weisz leitet gegen Biefang einen Gegenstoß ein, Fabienne Brüggemann läuft ihr hinterher. FOTO: BSEN
Nettetal. Im letzten Spiel des Jahres gewannen Lobberichs Oberliga-Handballerinnen daheim 25:14 gegen den TV Biefang.

Die Handballerinnen des TV Lobberich beendeten ihr Handballjahr mit einem 25:14-Erfolg gegen den TV Biefang. Für die Lobbericherinnen war es der vierte Sieg in Serie. Damit schraubte der Oberligist sein Punktekonto auf 13:15 und schuf sich ein gewaltiges Polster auf die Abstiegsränge.

"Kompliment an meine Mannschaft. Wir haben die 8:0-Punkte, die wir uns vorgenommen hatten, wirklich erreicht", sagte Trainer Marcel Schatten. Nach gutem Beginn kamen die Lobbericherinnen gegen das Schlusslicht der Oberliga ein wenig ins Straucheln, weil sie vorne zu pomadig agierten und auch hinten nicht mit der letzten Konsequenz zu Werke gingen. Die Quittung bekamen die Frauen prompt. Nach der 4:2-Führung der Gastgeberinnen gingen die Gäste 5:4 in Führung. Das reparierten die Lobbericherinnen zwar sofort wieder, aber die Gäste aus Biefang blieben bis zum 8:11 zur Pause in Schlagdistanz.

Marcel Schatten musste in der Pausenansprache lautere Töne anschlagen, um sein Team wieder in die Spur zu bekommen. "Wir haben uns an das langsame Spiel der Biefangerinnen angepasst. Das hat mir nicht gefallen", sagte er.

Die Lobbericherinnen stellten die Defensive auf die 6:0-Variante um, und diese Maßnahme trug schnell Früchte. Die Gäste fanden kaum noch Lücken. Lobberich ließ lediglich noch sechs Gegentore zu. Mit mehr Tempo in den Angriffsaktionen sorgte das Team mit den Toren bis zum 19:9 für Klarheit. "Wir haben viel gewechselt und viel getestet. 14 Gegentore sind super, 25 Tore sind in Ordnung. Es hätte deutlicher sein können", meinte Marcel Schatten. Seine Spielerinnen hätten die eine oder andere Chance, vor allem in der ersten Hälfte nicht genutzt, so der Trainer.

TVL: Annika Bühning, Hannah Glasmachers - Ronja Weisz (9), Sinje Weisz (5), Merit Liedtke (3), Christina Künstler (3), Sina Schronz (2), Fabienne Brüggemann (2), Katharina Weiss (1), Rabea Brüggemann, Anja Heinzig, Melanie Ensen, Anna Otten.

(wiwo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: TVL-Frauen nehmen Erfolgsserie mit in die Pause


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.