| 00.00 Uhr

Handball
TVL-Frauen vor Heimspiel gegen Rheydt selbstbewusst

Nettetal. Nach dem ersten Saisonsieg gegen Borken herrscht bei Lobberichs Oberliga-Handballerinnen gute Stimmung.

Voller Selbstvertrauen erwarten die Oberliga-Handballerinnen des TV Lobberich am Sonntag den Rheydter TV. Die Rädchen greifen immer besser ineinander und auch die Einstellung lässt nichts zu wünschen übrig, was die Schützlinge von Marcel Schatten jüngst eindrucksvoll bewiesen, als sie in der Endphase der Partie in Borken noch den ersten Saisonsieg unter Dach und Fach brachten. "Es macht momentan richtig Spaß, mit der Mannschaft zu arbeiten", betont der Lobbericher Trainer. "Die Mannschaft arbeitet hervorragend im Training, die vorgegebene Marschroute wird im Spiel umgesetzt und auch die Einstellung der Mädels ist durchweg positiv."

Gegen Rheydt kann Schatten wieder aus dem Vollen und hat gerade im Rückraum deutlich mehr Möglichkeiten als zuletzt. Katharina Weisz kehrt aus Lübeck zurück, wo sie im Rahmen ihrer Polizeiausbildung ein freies Wochenende hat, Sina Stronz kann nach einigen Problemen ihr erstes Saisonziel bestreiten, Rebecca Dappen hat das Entfernen ihrer Weisheitzähne gut verkraftet und außerdem wird Nina Lemkens aus der eigenen Reserve den Kader komplettieren. Einzig Carolin Baaken steht wegen einer schulischen Abschlussfahrt nicht zur Verfügung. "Ich glaube, dass zwei Mannschaften auf Augenhöhe aufeinandertreffen", so Schatten. "Da ist es für uns natürlich sehr wichtig, deutlich mehr Möglichkeiten als in Borken zu haben." Hinzu kommt noch, dass die Gastgeberinnen wegen ihres kompletten Kaders nicht mit ihren Kräften haushalten müssen, sondern über die gesamte Spielzeit ein hohes Tempo gehen können.

Um gegen Rheydt nach Möglichkeit den zweiten Sieg der noch jungen Spielzeit einzufahren, hat sich der Lobbericher Trainer etwas einfallen lassen. "Wir wollen unseren Gegner mit einer Abwehrvariante überraschen. Den Rückraum müssen wir in den Griff bekommen und auch die Außenspielerin, die über ein variables Wurfrepertoire verfügen, dürfen nicht zur Entfaltung kommen."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: TVL-Frauen vor Heimspiel gegen Rheydt selbstbewusst


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.