| 00.00 Uhr

Lokalsport
Venlo verliert die Tabellenführung

Breda/Venlo. Nach dem 0:0 bei NAC Breda hat VVV Venlo die Tabellenspitze in der Jupiler League abgeben müssen. Der niederländische Zweitligist ist jetzt mit einem Punkt Rückstand Zweiter hinter MVV Maastricht, die bei Fortuna Sittard mit 3:2 gewannen. "Wir haben heute vor einer beeindruckenden Kulisse eine reife Vorstellung gezeigt und verdient einen Punkt mitgenommen", sagte VVV-Trainer Maurice Steijn. "Mit ein wenig Glück hätten beide Teams als Sieger vom Platz gehen können, aber ich denke, das Unentschieden geht in Ordnung."

Mit dem Anpfiff von Schiedsrichter Danny Makkelie entwickelte sich ein Spiel, in dem beide Teams unbedingt ein Tor schießen wollten. Echte Torchancen blieben vor mehr als 16.000 Zuschauern aber über die gesamte Spielzeit Mangelware. Die gut aufgestellten Abwehrreihen ließen wenig zu, und wenn dann doch jemand durchkam, entschärften die beiden Torhüter die Situation.

Auf Venloer Seite steht seit drei Spieltagen der "Pokal-Schlussmann" im Kasten. Weil Delano van Crooij im Beker-Wettbewerb gut gehalten hat, beorderte ihn Steijn auch für die Meisterschaftsspiele in die Startelf. Und das zahlt sich aus. In den vergangenen drei Spielen hielt der 25-Jährige seinen Kasten sauber. Lediglich im Heimspiel gegen den FC Dordrecht musste er nach einem Strafstoß den Ball passieren lassen. In Breda entschärfte er die Schüsse von NAC-Mittelstürmer Cyriel Dessers (31. und 83.) sowie kurz nach dem Seitenwechsel einen Versuch von Innenverteidiger Shane O'Neill.

Auch VVV hatte nicht mehr Möglichkeiten. Joey Sleegers erarbeitete in der 23. Minute die erste Gelegenheit für Gelb-Schwarz. Sein Schuss flog über das Tor der Gastgeber. Nach einer Stunde hatte Clint Leemans die nächste Chance. Ralf Seuntjens hatte den Ball zurückgelegt, Leemans zielte aber genau auf NAC-Torwart Jorn Brondeel. Es dauerte bis zur 69. Minute, ehe VVV-Mittelstürmer Seuntjens in Aktion trat. Der Torjäger hatte, nachdem er seinen Gegenspieler aussteigen ließ, die Führung auf dem Fuß, traf aber den Ball nicht richtig. Am Freitag ist VVV zu Gast beim punktgleichen Verfolger Almere City.

VVV Venlo: D. van Crooij - Janssen, Promes, Röseler, Rutten (73. Dekker) - Leemans, Opoku, Post - Sleegers (84. Hunte), Seuntjens, V. van Crooij

(api)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Venlo verliert die Tabellenführung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.