| 00.00 Uhr

Leute, Leute
Ein neues Gerät, schnelle Rechner und Läufer

Viersen. Nach 20 Jahren war Schluss: Das alte Spielgerät auf dem Gelände der Gemeinschaftsgrundschule in Lobberich musste abgerissen werden - es war baufällig. Jetzt können sich 220 Schüler über eine neue Kletterlandschaft im Wert von mehr als 20.000 Euro freuen. "Finanziert wurde das Spielgerät durch zwei Sponsorenläufe", sagt Schulleiterin Anke Cobbers. Auch der Förderverein und zahlreiche Spender wie der Verein Löwenkinder, die Fritz-Henkel-Stiftung, die Sparkasse Lobberich, die Esch GmbH, das Steuerbüro Rütten, Rudolf Gongolin und die Schulleiterin selbst spendeten. Bei der Auswahl ließ sich die Schule vom Förderverein und vom städtischen Tiefbauamt beraten. Die Kosten für den Aufbau und Fallschutz trägt die Stadt. In den Osterferien halfen Eltern und Mitglieder des Fördervereins dabei, den Aufbau vorzubereiten. Ende April war es dann soweit. Schulleiterin Anke Cobbers ist zufrieden: "Die Kinder nehmen das Spielgerät sehr gut an und haben großen Spaß." Sie dankte bei der öffentlichen Übergabe allen, die zum Kauf und zum Aufbau beigetragen haben. busch-

l

An der KGS Kaldenkirchen knobelten 34 Kinder an den Mathematikaufgaben des 23. Känguru-Mathematikwettbewerbs. Tyler Wilms aus der Klasse 4b löste die meisten Aufgaben hintereinander richtig und gewann das begehrte Känguru-T-Shirt. Jana Stein konnte sich über die höchste Punktzahl im dritten Jahrgang freuen, Merlin Schlotzhauer im vierten Jahrgang. Carolin Wiewiora (4b) erreichte die höchste Punktzahl an der gesamten Grundschule. RP

l

Ein voller Erfolg war der dritte Sponsorenlauf mit 75 Kindern, den Team und Förderverein PIT des katholischen Kindergartens St. Peter Hinsbeck organisierten. Das Geld soll für den Außenbereich verwendet werden. heko

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leute, Leute: Ein neues Gerät, schnelle Rechner und Läufer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.