| 00.00 Uhr

Werner-Jaeger-Gymnasium
Handballer stehen im Finale des Regierungsbezirks

Viersen. Die Handballer des Werner-Jaeger-Gymnasiums haben das Finale im Regierungsbezirk Düsseldorf erreicht. Das Team unter der Leitung von Nelson Weisz war als Viersener Kreismeister für die Bezirksrunde qualifiziert. Es reiste zum zweiten Turnier der Schulen auf Bezirksebene nach Mönchengladbach und setzte sich dort gegen zwei Teams mit deutlichen Siegen durch. Das Finale wird am 11. Februar in Solingen ausgespielt.

In Mönchengladbach erwartete die Nettetaler Schüler ein geänderter Modus. Eine Schulmannschaft hatte kurzfristig abgesagt. Daher musste jetzt gegen die beiden anderen Teams, die an der Runde teilnahmen, gespielt werden. Zunächst aber mussten die Nettetaler Gymnasiasten warten, da nach der Auslosung die beiden anderen Schulteams gegeneinander spielten. Gegner des ersten Spiels war das Maria-Sibylla-Merian-Gymnasium (MSM) Krefeld. Nur ein Sieg würde die Chance offen halten, das kleine Turnier zu gewinne und in die nächste Runde aufzusteigen. Andererseits musste mit den Kräften sorgsam umgegangen werden, da gleich anschließend die nächste Partie folgte. Mit "leicht angezogener Handbremse" gewann das Team des Werner-Jaeger-Gymnasiums das Spiel souverän 7:13 (3:6).

Im zweiten Spiel ging es gegen das Franz-Meyers-Gymnasium. Einige Nettetaler kannten einzelne Spieler dieser Mannschaft bereits. Die Nettetaler und die Mönchengladbacher begegneten sich schon in der Saison im Vereinshandball. Das war ein Vorteil, außerdem hatten die Mönchengladbacher ja das Auftaktspiel bestritten, so dass die Mannschaft einigermaßen einzuschätzen war. Trainer Nelson Weisz bereitete die Mannschaft gut vor. Die Mönchengladbacher spielten stark über die Halbpositionen, von denen die größte Gefahr ausging. Darauf stellten sich die Spieler aber sehr gut ein. Sie rückten diszipliniert stets alle zur Ballseite und bauten dadurch eine sehr kompakte und stabile Abwehr auf. Im Angriff nutzten die Nettetaler ihre Chancen gut, so dass sie schon nach wenigen Minuten führten. Mit einem sicheren Vorsprung gingen sie in die zweite Hälfte. Zunächst kämpften sich die Mönchengladbacher jedoch zurück ins Spiel und holten sogar auf. Das Team des WJG verstärkte die Abwehrarbeit und hatte mit Fynn Mannheim einen treffsicheren Angreifer. Nach den zweiten zehn Minuten stand es 12:8 (7:3) für das Werner-Jaeger-Gymnasium. Es spielten Torhüter Benedikt Prümen, Fynn Mannheim, Luca Hausmann, Tom Engels, Jakob Gartz, Tristan Suthor, Mattes Walter, Jonathan Fink, Bastian Postler, Hendrik Pisters. Trainer der Mannschaft ist Nelson Weisz. (RP)

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Werner-Jaeger-Gymnasium: Handballer stehen im Finale des Regierungsbezirks


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.