| 00.00 Uhr

Kinder, Kinder
Hüpfen, reisen, schreinern und feiern

Kinder, Kinder: Hüpfen, reisen, schreinern und feiern
Mit einem lässigen Sprung düst dieser Junge die große Wasserrutsche hinunter. Zum Kinderferienstart hatte der Werbering in Brüggen viele Hüpfburgen organisiert. FOTO: biro
Viersen. In Brüggen haben Kinder gestern den Start der Ferien mit einem Fest auf dem Kreuzherrenplatz gefeiert. Traditionell hatte der Werbering dazu eingeladen und große Hüpfburgen und Wasserrutschen aufgestellt. Auf der Dino-Rutsche und einem riesigen Feuerwehrauto, im Raumschiff und im Wasserbecken hatten Jungen und Mädchen sichtlich Spaß. Beim Auf- und Abbau halfen Schüler der Gesamtschule Brüggen, die im kommenden Jahr Abitur machen, sie boten auch Popcorn an. Um die Aufsicht kümmerten sich junge Teamer des Jugendzentrums "Second Home." biro

Dana Terhaag aus Bracht und Annika Küppenbender aus Waldniel haben mit einem Stipendium des Bundestags ein Jahr in den USA verbracht. Mit dem Bundestagsabgeordneten Udo Schiefner (SPD) trafen sich die jungen Frauen zum Gespräch. Annika Küppenbender lebte bei einer Gastfamilie in Plymouth in Minnesota. Nach dem Abitur möchte sie erneut ins Ausland gehen und dann ein Lehramtsstudium aufnehmen. Dana Terhaag wohnte in einer Gastfamilie in Oak Ridge in Tennessee. Nach dem Abitur absolvierte sie eine Banklehre, jetzt will sie Betriebswirtschaftslehre studieren. Wer ebenfalls ein Jahr im Ausland verbringen möchte, kann sich für das parlamentarische Patenschaftsprogramm bewerben. Informationen gibt es im Internet: www.bundestag.de/ppp. biro

Im Garten des Bethanien Familienzentrums an der Gangesallee in Waldniel stehen die drei Walnussbäume nicht mehr. "Nach der Aufnahme eines Kindes mit einer Walnussallergie war schnell klar, dass die Sicherheit des Kindes im Vordergrund steht", erklärt Mirjam Heringer, stellvertretende Leiterin des Familienzentrums. Also wurden die Bäume gefällt. Ein Vater hatte die Idee, aus dem Holz Kindermöbel anzufertigen. Die Gärtnerei Platzer stiftete Blumen für den Garten. RP

Das Familienzentrum Anna Polmans in Amern hat das 40-jährige Bestehen mit einer Festwoche und vielen Gästen gefeiert. Zu Besuch waren die rollende Waldschule und der "Lila Lindwurm", es wurde gespielt, gebastelt und zum Abschluss gegrillt. Im Oktober folgt eine Ausstellung über Anna Polmans im Foyer des Rathauses, in der auch Fotos Ehemaliger gezeigt werden. RP

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kinder, Kinder: Hüpfen, reisen, schreinern und feiern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.