| 00.00 Uhr

Viersen
Tolle Tänze im Süchtelner Josefshaus

Viersen: Tolle Tänze im Süchtelner Josefshaus
Beim Auftritt der Tanzgarde Krefeld-Stahldorf erreichten die Tänzerinnen luftige Höhen. Ihre Hebefiguren führten sie bis unter die Decke des Josefshauses. FOTO: Busch, Franz-Heinrich sen. (bsen)
Viersen. Eine prunkvolle Galasitzung feierte der Festausschuss Süchtelner Karneval. Redner unterhielten das Publikum bestens auf Kölsch und strapazierten die Lachmuskeln, Garden präsentierten beeindruckende Choreographien. Von Paul Offermanns

Eine fröhliche Galasitzung feierte der Festausschuss Süchtelner Karneval (FSK) mit seinen Gästen in den hochheiligen Räumen des Josefshauses. "Trübsal raus - Frohsinn rein, dies soll unser Motto sein", so lautete das Ziel des Abends. Das "große" Prinzenpaar, Uwe III. und Marion I. (Holzke) dankte den Narren. Ihre Lieblichkeit ergriff das Wort:

"Wir danken allen, die unseren Traum, das Süchtelner Prinzenpaar zu sein, Wirklichkeit haben werden lassen. Wir haben euch alle lieb. Bald haben wir wieder mehr Zeit für euch." Das Kinderprinzenpaar, Kris I. (Kühnrich) und Elena I. (Bolten) von der KG "Brook Müerkes" stand dem nicht nach: "Ihr seid ja auch schließlich unser Volk. Wir wünschen euch mit uns eine schöne Session." Mit einem flotten Auftritt bereitete ihre Tanzgarde dem Publikum viel Freude.

Der ganze Stolz des FSK sind die neuen Tanzgarden. So zeigte die kleine Formation (Maresa Stappen, Lisa Penski, Karina Kreuer, Carina Braun, Maja Lange, Annika Geckeis, Cim Croonenberg, Kira Hollmann, Lia Kramer) nach "Kölsche Mädchen sind gefährlich" wie auch die große Garde (Lara Böhmer, Inga Ophei, Michelle Cremer, Christina Kamps, Alina Brocker, Laura Schwoll, Sina Otten, Mona Kölerts und Anika Flocken) unter anderem nach "Halleluja" mit viel Temperament ihr Können. Die Narren überschütteten die großen Mädchen mit Blumen, die zuvor Prinzenpaar und Gefolge im Saal verteilt hatten.

Die Süchtelner Prinzengarde tanzte ihrem Motto folgend: "Die Prinzengarde feiert und lacht, bis die ganze Hütte kracht" nach dem Schlager "Alarm in der Hütte". Zwölf Mannen standen im Hintergrund, acht (Manfred Jost, Stefan Kallen, Jürgen Prick, Bernd Casaretto, Edgar Schoofs, Gregor Mackes, Marcel Winofsky und Roland Streiter) tanzten dazu und hoben die Funkenmariechen Michelle Cremer und Lara Böhmer in die Höh'. Ein weiterer Höhepunkt war die Vorstellung der Tanzgarde Krefeld-Stahldorf, die schon bei der Stoiber-Parade in New York vertreten war, und die bis an die Saaldecke des Josefshauses führte.

Der FSK zeichnete Wolfgang Artzen für 25-jährige Mitgliedschaft aus. Er hilft, wo er nur kann. Überrascht wurde Moderator und Ex-Prinz Rüdiger Müller mit dem goldenen Orden des Bundes Deutscher Karneval für Erhalt und Förderung des Frohsinns. Das Redner-Duo "Harry & Achim" unterhielt das Publikum auf Kölsch und strapazierte die Lachmuskeln. Als regionale Künstler "Marcel & Joachim" heizten Robin Groten (Dülken) und David Ropertz (Süchteln) die Stimmung an. Seit vier Jahren sind die beiden unterwegs, haben 20 Termine im Jahr. Franz Groten, als Sitzungspräsident der KG Helena-brunn bekannt, managt die beiden. Den Schlusspunkt bildeten die "Cöllner" mit kölschen Tönen.

Auch wurde bekannt, wer den Erlös aus dem Möhrenschälen erhält: Je 555,55 Euro gehen an das Süchtelner Familienzentrum St. Irmgardis und die Lebenshilfe Tönisvorst.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Tolle Tänze im Süchtelner Josefshaus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.