| 00.00 Uhr

Viersen
Vespermusiken starten mit Orgel und Horn

Viersen. Die Konzertreihe in der evangelischen Stadtkirche in Süchteln beginnt am Sonntag.

Mit einem Konzert für Hörner und Orgel gehen die Süchtelner Vespermusiken in das 35. Jahr. Am Sonntag, 24. Januar, spielen in der evangelischen Kirche, Hindenburgstraße 5 in Süchteln, Wilhelm Junker, Horn, und Hans-Peter Kortmann, Orgel, unter anderem Auszüge aus ihrer unlängst erschienenen Debüt-CD. Mit seinem Ensemble "International Brass" gab Junker, der auch an der Kreismusikschule Viersen und der Musikschule Rhein-Kreis Neuss unterrichtet, im vergangenen November ein begeisterndes Konzert in der Kirche. Das Konzert nun am Sonntag beginnt um 17 Uhr - wie üblich bei den Vespermusiken.

Virtuose Gitarrenklänge sind sicherlich von Alexander-Sergei Ramirez zu erwarten. Am 6. März spielt er Werke von Turina, Ximenez, Barrios, und anderen. Der gebürtige Peruaner hat bei der Deutschen Grammophon CDs veröffentlicht und ist seit einigen Jahren Professor für Gitarre an der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf. Zahlreiche Preise bei internationalen Wettbewerben machten ihn weltweit bekannt.

Besuch aus dem Norden gibt es bei den Vespermusiken am 24. April: Die "Hamburg Klezmer Band" besticht durch ihren mitreißenden Vortrag und spielt in einer außergewöhnlichen Besetzung mit Geige, Akkordeon und Tuba. Das Trio ist auf dem Rückweg von einer Deutschlandtournee und macht einen Stopp in Süchteln.

Wie schon 2012 und 2014 beteiligen sich die Vespermusiken auch in diesem Jahr an der "Muziek Biennale Niederrhein", die in diesem Jahr das Thema "Morgen" musikalisch beleuchtet. Das Gitarrenquartett "Rheinsaiten" repräsentiert den Aspekt Zukunft, sind die Mitglieder doch gerade mal durchschnittlich 19 Jahre alt. Auch der Morgen als das Anbrechen des Tages findet in ihrem Programm Berücksichtigung. Dieses Konzert am 4. September findet ausnahmsweise um 20 Uhr - bei Kerzen- und Fackelschein - statt. Musik für Gitarre und Laute erklingt am Sonntag, den 2. Oktober mit dem Niehusmann Gitarrenduo. Judith und Volker Niehusmann genießen ein hervorragenden Ruf in der Gitarrenszene. Volker Niehusmann gehörte einst zum Folkwang Gitarrenduo. An der Folkwang Hochschule in Essen leitet er die Gitarrenklasse.

Mit einer Rarität endet das Konzertjahr bei den Süchtelner Vespermusiken im November: Für die Kombination Saxophon und klassische Gitarre gibt es kaum Literatur. Dominik Oppel, Saxophon, und Michael Bovie, Gitarre, haben deshalb auch einige Bearbeitungen selbst vorgenommen für ihr Programm, das sie am 13. November in der evangelischen Kirche präsentieren.

Dank der Unterstützung durch den Förderverein Süchtelner Vespermusiken und die Volksbank Viersen bleibt es bei den Eintrittspreisen von sechs Euro, ermäßigt vier Euro.

(kai)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Vespermusiken starten mit Orgel und Horn


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.