| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Jens Koriandt ist neuer Pächter im Katt-Bistro

Wermelskirchen: Jens Koriandt ist neuer Pächter im Katt-Bistro
FOTO: Moll, Jürgen (jumo)
Wermelskirchen. Der Koch und Restaurantfachmann Koriandt übernimmt mit Ehefrau Anette zum 1. März die Kneipe. Er plant eine kleine Bistrokarte; mit Dierks und Regenbrecht will er über die Musik-Sessions sprechen. Von Udo Teifel

Entscheidungsfreudig zeigte sich jetzt die Katt-Leitung: Am Freitag endete die Bewerbungsfrist für die Neuverpachtung des Katt-Bistros - drei Werktage später präsentierte Eva-Maria Ponsar die neuen Pächter: Zum 1. März übernehmen die Wermelskirchener Jens Koriandt und Ehefrau Anette das beliebte Bistro.

"Das Ehepaar Koriandt lieferte die überzeugendste Bewerbung und das beste persönliche Gespräch", erklärte gestern die Betriebsleiterin des Eigenbetriebes Kattwinkelsche Fabrik, Ponsar, auf Anfrage unserer Redaktion. Acht Bewerbungen lagen vor, mit den drei erfolgversprechendsten Bewerbungen seien intensive Gespräche geführt worden. "Für Jens und Anette Koriandt gab es ein einstimmiges Ergebnis. Sie werden das Bistro übernehmen", stellte Ponsar klar.

Mitte Dezember hatte die Katt überraschend auf ihrer Homepage über die Bistro-Neuverpachtung informiert. Man habe sich mit einvernehmlich von Ekkalak Onjaem getrennt. Der hatte nach dem Tod seines Stiefvaters Lothar Heinrich das Bistro übernommen. Zuletzt soll es unbestätigten Informationen zufolge vor allem Schwächen im Service gegeben haben. Die Katt suchte einen "neuen innovativen Pächter mit einem überzeugenden gastronomischen Konzept".

Jens Koriandt ist wie Peter Preuß, Chef im Stadtcafé, gebürtiger Hamburger. Preuß habe ihn vor zehn Jahren ins Bergische eingeladen, und er sei gleich hier geblieben. Bislang war Koriandt im Stadtcafé verantwortlich für Küche und Einkauf. "Wenn man jahrelang in der Gastronomie tätig ist, träumt jeder davon, mal etwas Eigenes zu machen", sagt er. Diesen Traum will er jetzt mit seiner Ehefrau Anette, einer Wermelskirchenerin, die er vor acht Jahren heiratete, umsetzen. Seine Frau kommt nicht aus der Gastronomie. Sie hat aber beim Catering des Stadtcafés geholfen und dabei viel gelernt.

Koriandt kennt das Katt-Bistro von vielen Veranstaltungen, die er selbst besucht hat. "Ich habe mich dort gleich heimisch gefühlt", sagt er mit einem Lächeln - schließlich war Lothar Heinrich St.-Pauli-Fan und hatte entsprechende Fanartikel ausgestellt.

Der neue Pächter wurde gestern über die Entscheidung der Katt-Leitung informiert. "Ich möchte schnellstens mit Michael Regenbrecht und Michael Dierks über die Fortführung von Jazz- und Blues-Session im Bistro sprechen. Ich werde auf die beiden zugehen und schauen, wie weit man das fortsetzen und ausbauen kann und wie sich die neue Kulturinitiative die Zusammenarbeit vorstellt", sagt Koriandt. Er werde nun erst ein wenig renovieren und umdekorieren - "aber der Charme des Bistros bleibt erhalten", versichert er. Geplant ist auch eine kleine Bistrokarte mit kurz gebratenen Leckereien sowie mit Salaten - das soll dann auch schon bergisch-rustikal sein.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Jens Koriandt ist neuer Pächter im Katt-Bistro


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.