| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Oldtimer-Treff am alten Bahnhof in Hilgen ist ein guter Ausflugstipp

Wermelskirchen: Oldtimer-Treff am alten Bahnhof in Hilgen ist ein guter Ausflugstipp
Kaum noch ein freies Plätzchen: Der Oldtimer-Treff am alten Bahnhof in Hilgen erfreut sich immer großer Beliebtheit. FOTO: walter schubert
Wermelskirchen. Bereits die Anfahrt zum Oldtimer-Treff in Hilgen über die B 51 wird zum Oldtimer-Korso. Alte Autos und Motorräder reihen sich aneinander - mit Kennzeichen aus dem Ruhrgebiet, aus dem Bergischen, Oberbergischen und aus dem Rheinland. Und alle freuen sich auf den Saisonstart, auf den sie fast ein halbes Jahr gewartet haben. Schon um 9.30 Uhr ist der Platz gefüllt, einige Not-Ecken können noch gefunden werden, dann geht nichts mehr. Gedränge und eine Riesenschlange an der Kaffee- und Wurstbude und trotzdem eine gute Stimmung. Von Walter Schubert

Kabarettist Jürgen Becker aus Köln ist auch wieder dabei. Diesmal mit einer Moto Guzzi aus seiner umfangreichen Sammlung. "Mein erstes Soloprogramm hieß: 'Biotop für Bekloppte', und genau das finde ich wieder", sagt er. Das ist durchaus nett gemeint, denn hier finden sich alt und jung, arm und reich. Alle eint der Spaß an alten Autos, Motorrädern oder Rollern. Ob original restauriert, blank poliert bis zur letzten Schraube, umgebaut oder mit Patina. Alle Stilrichtungen, alle Ansichten und Meinungen sind vertreten. Die einzige Vorgabe für dieses Treffen lautet: "Platzsparend parken, damit viele teilnehmen können".

Keine Standgebühr, kein Eintritt, geparkt wird nach der Reihenfolge des Erscheinens. Und so steht ein Citroen 2CV, eine Ente, neben einem riesigen Schiff aus Amerika. Für alle kein Problem. Am frühen Nachmittag löst sich das Treffen wie von selbst wieder auf, und alle freuen sich auf gutes Wetter am nächsten Sonntag. Für den 27. Mai wird der 20. Jahrestag des Oldtimer-Treffpunktes festgelegt. Kabarettist Becker hat sich zu diesem Anlass schon eine wunderbare Rede und eine herrlich bekloppte Geschichte ausgedacht. "Hilgen ist ja bekanntermaßen ein Heiliger Ort", verrät er - und auch der Rest wird gut. Es wird Live-Musik geben, und wahrscheinlich wird der Andrang noch größer. Vielleicht trägt zur guten Stimmung auch das "Angasen" des Vespa-Clubs bei. Wenn gut 30 Roller mit ihrem 2-Takt-Motor auf den Platz rollen und alle kräftig Gas geben, dann hat das fast etwas mit Drogenkonsum zu tun. "Hier gibt es glückliche Männer mit einem Würstchen in der Hand", sagt Becker - und sein Freund Michael Gutmann gesteht: "Das ist mein sonntäglicher Gang in die Kirche".

Mitten im ganzen Chaos werden Ersatzteile, alte Kataloge, Modellautos oder Schlüsselanhänger angeboten. Und mittendrin findet Becker einen alten Eierschneider. Iss bekloppt, aber einfach schön", lautet sein Kommentar, "bis nächste Woche!".

Der Oldtimer-Treff am alten Bahnhof in Hilgen ist ein absoluter Ausflugs-Tipp. Zeit: Jeden Sonntag bei gutem Wetter ab etwa 10 Uhr. Besucher sollten auf das Auto verzichten (keine Parkplätze!). Zu Fuß, mit Motorrad, Roller oder Fahrrad kein Problem. Das Gelände liegt direkt an der Fahrradtrasse.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Oldtimer-Treff am alten Bahnhof in Hilgen ist ein guter Ausflugstipp


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.