| 00.00 Uhr

Rallye "bensberg Classics"
"Süße Pause" für 100 Oldtimer am Café Wild

Wermelskirchen. Die Rallye "Bensberg Classics" macht erstmals Station in Wermelskirchen. Bei Café Wild gibt es am kommenden Samstag, 2. Juli, süße Spezialitäten. "Very important cars only" lautet das Motto der Veranstaltung "Schloss Bensberg Classics". Es ist also ein Treffen der ganz seltenen, ganz besonderen und ganz wertvollen Fahrzeuge. "Allein die 43 Fahrzeuge, die am Wettbewerb ,Concours de Elégance' teilnehmen, haben einen Wert von 60 Millionen Euro", sagt Andreas Mannheim, Pressesprecher der Veranstaltungsagentur Auriga.

Beginn der Bensberg Classics ist am Samstag, 2. Juli, 9 Uhr. Um 10 Uhr startet das erste Fahrzeug zu einer historischen Rundfahrt. Insgesamt 100 Fahrzeuge sind dafür gemeldet. Zugelassen sind Fahrzeuge, die bis spätestens 1986 gebaut wurden und sich in einem technisch einwandfreien Zustand befinden. Auf der Strecke sind Gleichmäßigkeits - und Geschicklichkeitsprüfungen zu absolvieren.

"Es ist natürlich kein Rennen", betont Mannheim. "Wir haben Strecken ausgesucht, auf denen der normale Verkehr am wenigsten gestört wird." Von Schloss Bensberg geht es bis Schloss Ehreshoven in der Nähe von Engelskirchen, nach einer Pause weiter quer durchs Bergische Land.

Die Oldtimer werden am frühen Nachmittag in Wermelskirchen erwartet. Sie fahren über die Berliner Straße, Thomas-Mann-Straße, Telegrafenstraße und Kölner Straße. Organisationsleiter Jörg Stursberg freut sich über die gute Zusammenarbeit mit dem Wermelskirchener Ordnungsamt. "Wir haben unser Anliegen vorgetragen und waren willkommen", sagt er. Ordnungsamtsleiter Arne Feldmann fügt an: "Das ist eine tolle Veranstaltung für die Stadt. Da räumen wir gerne ein paar Poller weg und stellen einige Ordnungskräfte zur Verfügung, um das zu unterstützen." Ab 15 Uhr treffen dann die 100 Fahrzeuge am Markt ein. "Wir werden die Teilnehmer mit einer süßen Spezialität überraschen", sagt Thomas Wild. Alle Fahrzeuge werden durch einen Sprecher vorgestellt und erklärt. "Wenn jedes Fahrzeug nur eine Minute anhält, gibt es für die Zuschauer gut eineinhalb Stunden lang ganz besondere Oldtimer zu bestaunen", sagt Stursberg.

Vom Café Wild fahren die Teilnehmer dann in Richtung Eifgen und über Dabringhausen wieder zurück nach Bensberg. Es ist das erste Mal, dass diese hochkarätige Rallye einen Zwischenstopp in Wermelskirchen einlegt. "So etwas Besonderes muss man einfach in die Stadt holen", findet Feldmann. Obwohl der Wert der Fahrzeuge in die Millionen geht und Schloss Bensberg eine noble Adresse ist, sollten sich auch "normale" Besucher nicht scheuen, die Veranstaltung zu besuchen.

Der Eintritt beträgt acht Euro (inklusive einem Programm-Magazin) und gilt für Samstag, 2. Juli, und Sonntag, 3. Juli.

WALTER SCHUBERT

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rallye "bensberg Classics": "Süße Pause" für 100 Oldtimer am Café Wild


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.