| 00.00 Uhr

Hamminkeln
Betonwerk Bögl nach Brand wieder in Betrieb

Hamminkeln. Glück im Unglück: Kein Ausfall nach dem Feuer in der alten Mischanlage des Hamminkelner Werkes.

Der Brand am Montag war heftig, hat aber die Abläufe im Betonwerk des Unternehmens Max Bögl an der Industriestraße in Hamminkeln nicht aus dem Tritt gebracht. Wie Firmensprecher Jürgen Kotzbauer auf Anfrage unserer Redaktion sagte, konnte die erste Schicht gestern Morgen ganz normal die Arbeit aufnehmen. Die Fertigteile-Produktion geht wie gewohnt weiter.

Montagmittag war, wie berichtet, auf dem Firmengelände eine Betonmischanlage in Brand geraten. Das Feuer konnte von den Kräften der Löschzüge Hamminkeln, Loikum-Wertherbruch und Dingden flott gelöscht werden. Verletzt wurde niemand. Sprecher Kotzbauer vom Firmensitz im bayerischen Sengenthal zollte den Rettern Respekt, sprach von sehr professioneller und schneller Arbeit. Aus Sicherheitsgründen war die Produktion am Montag gestoppt worden. Das Unternehmen freue sich, dass alles so gut abgelaufen sei, und danke den Feuerwehrleuten sehr.

Dass gestern Morgen schon wieder nach Plan weitergearbeitet werden konnte, liegt daran, dass die von dem Brand betroffene Anlage dafür schon längere Zeit nicht gebraucht wird. Sie wird gerade demontiert, um sie durch eine neue mit moderner Technik zu ersetzen. Die reguläre Produktion läuft auf anderen Anlagen. Insgesamt sind bei Bögl in Hamminkeln rund 200 Menschen beschäftigt.

Bei der Suche nach der Brandursache gingen die Ermittlungen der Polizei gestern weiter. Und am Nachmittag stand dann nach Angaben einer Polizeisprecherin fest, dass es bei den Rückbauarbeiten mit Schweißbrennern zu einer Entzündung gekommen war, die letztendlich den Brand auslöste.

(fws)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hamminkeln: Betonwerk Bögl nach Brand wieder in Betrieb


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.