| 00.00 Uhr

Wesel
Fahrrad-Aktionstag: Wesel will Bürger aufs Rad bringen

Wesel. Auf der Fußgängerzone kommen am Samstag, 13. Mai, unter anderem Fundräder unter den Hammer.

Der Fahrradaktionstag am Samstag, 13. Mai, bringt die Weseler pünktlich zum Start der Radsaison in Bewegung. In der Zeit von 10 bis 15 Uhr wird die Fußgängerzone zwischen Leyensplatz und Berliner Tor zur Aktionsfläche rund um das Thema "Fahrradfahren und Gesundheit". Das vielfältige Angebot umfasst unter anderem Stände von Fahrradhändlern, Polizei, ADFC, Fitnessstudios sowie Versicherungen. Zudem sorgen die Bands "Betrayers of Babylon" und "Und wieder Oktober" für die musikalische Unterhaltung. Bürgermeisterin Ulrike Westkamp wird den Aktionstag um 11 Uhr auf der Bühne am Kaufhof offiziell eröffnen.

Das fahrradfreundliche Wesel widmet dem beliebten Fortbewegungsmittel nun schon im siebten Jahr eine eigene Veranstaltung und lädt Interessenten ein, sich nützliche Tipps und Informationen zu holen.

Der Trend zur Elektromobilität ist nach wie vor ungebrochen. So setzen auch die teilnehmenden Fahrradhändler Buschmann, Vorstius und Hetkamp neben der Vorstellung der aktuellen Fahrradkollektion schwerpunktmäßig auf E-Bikes und Pedelecs in allen Variationen. Darüber hinaus präsentieren die Sanitätshäuser Lang und Caremax sowie die Firma Reineke Spezialräder für verschiedenste Bedürfnisse.

"Wer hat noch keins, wer will noch eins?", heißt es um 11.30 und 13.30 Uhr, wenn Moderator Peter Roelvinck Schnäppchen-Fahrräder bei der beliebten Fundradversteigerung auf der Kaufhof-Bühne meistbietend versteigert. Und wer bereits ein Fahrrad besitzt, der kann es mit der kostenfreien Codierung der Polizei diebstahlsicherer machen. Einen weiteren Programmpunkt zum Thema Sicherheit bietet die Kreisverkehrswacht mit einem Seh- und Reaktionstest. Neben einem Informationsstand ist der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) mit einem Gebrauchtfahrradmarkt vertreten.

Anlässlich des 200. Geburtstags des Fahrrads lädt die Stadt zu einer geführten Fahrradtour mit dem ADFC ein. Die rund 30 Kilometer lange Rundstrecke beginnt am Rathaus und führt über die Lippe-Fähre in Richtung Krudenburg / Drevenack. Von dort aus geht es über den Bahnterrassenweg nach Wesel zurück. Eine kleine Verschnaufpause gibt es an der Schleuse vor Hünxe. Endpunkt ist das Berliner Tor, wo man die Tour beim Street Food Markt Revue passieren lassen kann.

Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Plätze begrenzt. Anmeldung nimmt die die Stadtinformation Wesel unter Telefon 0281 244 98 entgegen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Fahrrad-Aktionstag: Wesel will Bürger aufs Rad bringen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.