| 00.00 Uhr

Wesel
Schulen zeigen Wege zum Abitur auf

Wesel: Schulen zeigen Wege zum Abitur auf
FOTO: istockphoto.com
Wesel. Das AVG und die Gesamtschule Am Lauerhaas, die 2017 erstmals ihre Fünftklässler in der Innenstadt-Dependance unterrichten wird, laden für Samstag zu Tagen der offenen Tür ein. Eine Woche später folgt das KDG. Von Klaus Nikolei

WESEL Wie soll es nach der Grundschule weitergehen? An welcher Schule soll mein Kind Abitur machen? Diese Frage stellen sich aktuell viele Eltern. Um den Erziehungsberechtigten diese Entscheidung zu erleichtern, laden die weiterführenden Schulen in Wesel traditionell im November zu Tagen der offenen Tür ein.

Wo? Andreas-Vesalius-Gymnasium (AVG), Ritterstraße 4

Wann? Samstag, 19. November, 10 bis 14 Uhr; Einlass zur Begrüßung ins Bühnenhaus um 9.30 Uhr.

Was wird geboten? AVG-Schulleiterin Dorothée Brauner wird am Samstag Viertklässler und deren Eltern sowie Zehntklässler, die im Innenstadt-Gymnasium die Allgemeine Hochschulreife erlangen möchte, in ihrer Schule willkommen heißen. Für die Kinder gibt's zahlreiche Aktionen zum Mitmachen, Ausprobieren und Entdecken. Die Direktorin steht für Informationen in der Zeit von 11.30 bis 12.30 Uhr zur Verfügung.

Es gibt viele Gelegenheiten das AVG von "innen" kennenzulernen. Unter anderem geht es darum, einen Kriminalfall rund um den Gletschermann "Ötzi" zu lösen. Wer gerne experimentiert, ist im MINT-Bereich genau richtig. Hier können die Kinder mit Leonardobrücken experimentieren, sich am heißen Draht oder bei Robotern austesten. Wer sich für die Bläserklasse interessiert, kann beim Chor mitsingen und Blasinstrumente ausprobieren. Und in den "neuen" Unterricht kann von den Kindern auch direkt einmal bei der Mitmach-Aktion "hineingeschnuppert" werden. Neben Informationsständen zu den Unterrichtsfächern werden auch die Konzepte zur Übergangsgestaltung von der Grundschule in die Klasse 5 am AVG beziehungsweise von der Realschule in die gymnasiale AVG-Oberstufe sowie die flexible Tagesstruktur vorgestellt. Schüler der Oberstufe stellen bei Führungen die Schule aus ihrer Sicht vor. Auch Elternvertreter stehen für Gespräche zur Verfügung.

Wo? Gesamtschule Am Lauerhaas, Kirchturmstraße 3

Wann Samstag, 19. November, 10 bis 14 Uhr

Was wird geboten? Die Gesamtschule öffnet ihre Türen für alle, die sich ausführlich über die Schule informieren möchten und wissen wollen, wie die Arbeit in den acht neuen Klassen in der Innenstadt-Dependance konkret aussehen wird. Für Eltern von Viertklässlern finden die Vortragsveranstaltungen um 10.30 Uhr sowie um 12 Uhr statt. Außerdem werden Grundrisse und Fotos der Räume in der Realschule-Mitte gezeigt, in der die neuen Fünftklässler ab August unterrichtet werden. Diejenigen, die sich für eine Fortsetzung der Schullaufbahn in der Oberstufe (Abitur nach neun Schuljahren) interessieren, können sich in einem Vortrag um 11 Uhr informieren. Es besteht die Möglichkeit, das Schulgebäude in Führungen zu besichtigen. Außerdem stehen Mitglieder der Schulleitung und der Schulpflegschaft für Gespräche zur Verfügung. Weiterhin sind viele Aktionen geplant, etwa die Präsentation von einzelnen Unterrichtsfächern. Die Schüler zeigen Ausschnitte aus dem aktuellen Programm der Kurse "Darstellen und Gestalten". Die London-Fahrt (8. Schuljahr) wird präsentiert. Außerdem werden die Schulsanitäter, die Arbeitsgemeinschaften, die Inklusion am Lauerhaas, das Patenprojekt und vieles andere mehr vorgestellt.

Wo? Konrad-Duden-Gymnasium, Barthel-Bruyn-Weg 54

Wann? Samstag, 26. November, 10 bis 13 Uhr

Was wird geboten? "Eltern sollen sich bei der Schulentscheidung sicher und gut beraten fühlen", betont Schulleiterin Karen Schneider. "Wir wollen unser Ganztagskonzept vorstellen und umfassend über die Besonderheiten der Schule informieren." Die Infoveranstaltung beginnt um 10 Uhr in der Aula des KDG (Einlass 9.30 Uhr). Anschließend gibt es für die Eltern in kleinen Gruppen einen Rundgang durch die Schule, außerdem eine "Ansprechbar" in der Pausenhalle. "Von A wie Arbeitsgemeinschaften über G wie Ganztag und L wie Lernzeiten bis Z wie Zuverlässigkeit werden wir dort versuchen, alle Fragen zu beantworten", so Erprobungsstufenkoordinatorin Christine Benning-Cebula.

Die Viertklässler werden in der gleichen Zeit von KDG-Schülern der 7. bis 9. Klassen in Empfang genommen. Die Kinder können dann an verschiedenen Stationen experimentieren, rätseln, knobeln, sportlich aktiv sein und entspannen. Auch für kleinere Geschwisterkinder ist gesorgt. Sie werden von älteren KDG-Schülern betreut. Zehntklässler, die ab Sommer 2017 in die gymnasiale Oberstufe am KDG einsteigen wollen, sind ebenfalls eingeladen. Ab 10.30 Uhr informiert das Oberstufenteam über die Bedingungen und Besonderheiten der Oberstufe am KDG. Für Eltern der Viertklässler, die den Tag der offenen Tür am Konrad-Duden-Gymnasium nicht wahrnehmen können, gibt es zwei Ausweichtermine: einen Informationsabend am 23. November und einen am 18. Januar, jeweils um 18.30 Uhr.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Schulen zeigen Wege zum Abitur auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.