| 00.00 Uhr

Hamminkeln
Teddybären: Nächster Hilfstransport ist gestartet

Hamminkeln. Bereits zwei Wochen nach dem jüngsten Hilfstransport hatten die Teddybären wieder genug Spendengüter für die Flutopfer an der Save in Bosnien und Herzegowina gesammelt, um einen weiteren Lkw auf die Reise zu schicken. Vorsitzender Jürgen Kuran aus Ringenberg hatte bereits im Vorfeld des vorherigen Transportes Firmen und Nahrungsmittel-Hersteller angesprochen und erntete positive Resonanz. So spendete eine Firma aus Ronneburg bei Gera 37 Paletten Fertigsuppen und Getränke für Kinder, die eine Duisburger Spedition abholte.

Nach dem Ernteausfall durch Überflutungen werden die Spenden vor Ort dringend benötigt, da die Menschen Selbstversorger sind und davon leben müssen, was Feld und Garten hergeben. In Wesel haben Lademeister Manfred Böing und die Teddybären-Mannschaft die Ladung um Rollstühle, Hygieneartikel für den Haushalt und Bekleidung ergänzt und so den Laderaum des Lasters gut genutzt. Alles musste sehr schnell gehen, so dass die Teddybären Sonderschichten einlegten.

Für die Verpackung sorgte die Hamminkelner Tafel, der Kuran ebenso herzlich dankt wie allen anderen Helfern.

Pater Mateo und der Guardian des Klosters Tolisa werden die Spendengüter vor Ort an die Flutopfer verteilen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hamminkeln: Teddybären: Nächster Hilfstransport ist gestartet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.