| 00.00 Uhr

Wesel
Wesels Oktoberfest mit neuem Konzept

Wesel: Wesels Oktoberfest mit neuem Konzept
Zum neuen Konzept gehört auch eine Bühne in der Mitte der Zelthalle - ähnlich wie in Münchener Oktoberfestzelten. Die Weseler Veranstalter wollen damit im wachsenden Wettstreit der Oktoberfeste am Niederrhein punkten. FOTO: Zelte Beckmann
Wesel. Ein neuer Wirt soll beim sechsten Weseler Oktoberfest im September für mehr bayerische Gemütlichkeit sorgen. Die Organisatoren hoffen in Zeiten größerer Konkurrenz, dass sich ihr Fest als "Nr. 2 in der Region" etabliert. Von Klaus Nikolei

Die Organisatoren des Oktoberfestes in Wesel setzen auf einen neuen Festwirt - und verbunden damit auch auf neue konzeptionelle Ideen. In der Vergangenheit hatte es immer wieder auch kritische Stimmen gegeben: Neben der Tatsache, dass es gelegentlich Probleme mit dem Caterer gegeben hat, wurde auch die Atmosphäre im Zelt mit der eines "Schützenfestes mit etwas bayerischer Verkleidung" verglichen. Die Weseler Oktoberfest-Macher Ernst Berning und Wilhelm Wegner haben sich die Kritik zu Herzen genommen, lange diskutiert und überlegt und sind am Ende zu der Überzeugung gelangt, in diesem Jahr auf einen neuen Wirt zu setzen, der auch eine größere und schönere Festhalle an der Rheinpromenade errichten wird. Die Wahl, so Ernst Berning, sei auf Zelte Beckmann gefallen. Dabei handele es sich um ein in Oktoberfest-Dingen erfahrenes Unternehmen mit einem Rundum-Angebot für die gastronomische Versorgung und die räumliche Ausstattung.

Derzeit läuft der Vorverkauf für das Weseler Event am 22. und 23. September an der Weseler Rheinpromenade noch schleppend. Ernst Berning und Wilhelm Wegner gehen aber davon aus, dass das Festzelt auf jeden Fall am letzten Septemberwochenende ausverkauft sein wird. Erfahrungsgemäß beginne eine verstärkte Bestellung von Eintrittskarten erst Ende Juni. Bis das erste Festbierfass angestochen wird, vergehen noch also mehr als drei Monate.

"Wir haben uns natürlich informiert und sind ganz angetan, wie viele Oktoberfeste der neue Zeltwirt schon erfolgreich veranstaltet hat", sagt Wilhelm Wegner. "Er war sofort bereit", fügt Ernst Berning hinzu, "unseren Wünschen zu entsprechen." Und dazu gehöre neben einer liebe- und stilvollen Dekoration auch eine Bühne in der Mitte der Zelthalle - ähnlich wie in Münchener Oktoberfestzelten.

Das Publikum wird also wie bei einem Boxring von allen Seiten beste Sicht auf die Akteure und mehr unmittelbaren Kontakt haben. Auf der zentralen Bühne werden zum Oktoberfest-Auftakt am Freitag, 22. September, die Schmalzler aus dem Bayerischen Wald Volksmusik und Partyhits zum Besten geben. Am nächsten Abend wird dann die Nürnberger Gruppe Apolonia für Stimmung sorgen. Doch dazu müssen, wie gesagt, die Besucherzahlen stimmen. Und die will man verstärkt auch mit Hilfe von großen Werbekampagnen auf das Datum 22. und 23. September aufmerksam machen. Aus diesem Grund ist die Oktoberfest GbR mittlerweile auch Mitglied im Weseler Verkehrsverein geworden. "Nach dem Motto: Gemeinsam sind wir stärker, um das vordergründige Ziel zu erreichen, das Image und die Position unserer Heimatstadt zu stärken", sind sich Ernst Berning und Wilhelm Wegner einig. Dass der Vorverkauf - insgesamt stehen für den Freitag und für den Samstag je 2440 Karten zur Verfügung - verhaltener angelaufen ist als erwartet, hat nach Überzeugung von Ernst Berning vor allem damit zu tun, dass die Zahl der Oktoberfeste, die alle um Besucher buhlen, in den letzten Jahren rasant gestiegen ist. Eine Art "Flächenbrand" sei da ausgebrochen. "Zuerst gab es Xanten, dann kamen wir in Wesel. Und mittlerweile wird auch in vielen anderen Orten gefeiert." Beispielsweise in Dingden und Schermbeck.

Gleichwohl ist Ernst Berning selbstbewusst zu sagen: "Wir sind in Sachen Oktoberfest die Nummer zwei in der Region. Und diese Position wollen wir festigen." Er verweist auch darauf, dass in Wesel auch für den guten Zweck gefeiert wird.

Der bei den beiden Festtagen nach Abzug der Kosten erhoffte Überschuss kommt weitestgehend den Jugendabteilungen der Schützenvereine Lackhausen, Vor'm Brüner Tor und Vor'm Clever Tor zu gute.

Infos und Kartenbestellungen sind im Internet möglich unter der Adresse www.wesel-oktoberfest.de

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Wesels Oktoberfest mit neuem Konzept


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.