| 00.00 Uhr

Wülfrath
Achterpack bei WüRG im Park

Wülfrath: Achterpack bei WüRG im Park
FOTO: Ulrich Erbach
Wülfrath. Es ist wieder soweit: Bands, Bier und jede Menge gute Laune gibt es beim Rockfestival WüRG im Park am Samstag. Freitag ist großer Aufbau. Von Uwe Reimann

Gott sei Dank, die zwei Jahre sind wieder rum. Endlich wieder WüRG-im-Park-Zeit, und acht Bands spielen am nächsten Samstag von mittags bis spätabends im Stadtpark. Die Wülfrather freuen sich drauf, vor allem das Organisationsteam um den Vorsitzenden Matthias Freund. "Wir beginnen am Freitagvormittag mit dem Aufbau", erklärt Freund. 30 bis 40 Leute braucht es, um das Areal in ein Rock-taugliches Festgelände zu verwandeln. Auch nach 22 Jahren immer wieder ein logistischer Kraftakt. Die Parkstraße wird dafür Samstag teilweise gesperrt.

Zwei Getränkewagen werden am Start sein, für Currywurst, Pommes & Co. und Kinderbespaßung ist gesorgt. Eine fünfstellige Summe kostet das alles, ohne Sponsoren wäre das gar nicht zu stemmen, sagt Freund. "Es ist ein Familienfest, denn auch wir sind mittlerweile mit Kind und Kegel in der WüRG vertreten. Und wenn wir feiern möchten, dann mit allen", heißt es bei den Verantwortlichen.

Das Programm auf der Bühne ist eine Mischung aus klassischen Rocksongs und tanzbaren Rocksounds der Neuzeit. Um 13 Uhr geht es mit drei Bands der "Generation WüRG" los: "Silence is the Enemy" entern die Bühne, dann Capture Tomorrow und Socks Of The Day Before. Den Nachmittag läuten die WüRGAllstars ein. "Eine lockere Formation, die sich extra für diesen Anlass findet", sagt Freund. Mit Toppaman sowie In Vain runden zwei lokale Bands das Programm ab.

Als Topact kommt als letzte Band des Abends die AC/DC-Coverband Ballbreakers. Die unterhalten nicht bloß musikalisch, sondern auch mit einer Lichtshow. Mit von der Partie sind auch Who's Pinski um 15.45 Uhr.

Der Eintritt zum Festival "ist frei, das Gelände ist offen". "Dadurch, dass wir in diesem Jahr finanziell mit großen Investitionen in Vorleistung gegangen sind, hoffen wir, dass unsere Gäste und Besucher an diesem Tag reichlich Durst mitbringen. Jedes Bier und jede Cola hilft, unsere Veranstaltungen zu finanzieren. Die Bands verzichten auf ihre gewohnten Gagen. Die Ballbreakers werden von unserem Hauptsponsor RWE finanziert."

Für ganz frühe Vögel: Schon jetzt gibt es die T-Shirts zu bestellen. Der Park wird durch zahlreiche T-Shirts, Plakate und Banner in Neongrün erblühen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wülfrath: Achterpack bei WüRG im Park


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.