| 00.00 Uhr

Wülfrath
"Der Ausbau der A 44 ist eine riesige Chance"

Wülfrath. Beim SPD-Bürgerfrühstück war der Landtagsabgeordnete Volker Münchow zu Gast. Von Kira Alex

"Da kann ja jeder kommen", so lautete das Motto des zweiten SPD-Bürgerfrühstücks mit dem Landtagsabgeordneten Volker Münchow in der Gaststätte "Zum alten Rathaus". Für kommunalpolitische Fragen standen Wolfgang Preuß und Manfred Hoffmann Rede und Antwort.

Münchow hatte zwei Themen im Gepäck, die für ihn persönlich, aber auch für die Stadt Wülfrath sehr wichtig und nicht unerheblich sind: "Gute Schule 2020" und die (kommunale) Verkehrspolitik. "Gute Schule 2020" ist ein Projekt, das den Schulen in den Kommunen mehr Geld für Gebäudesanierungen oder Neuanschaffung von Material zur Verfügung gestellt werden soll. Die Rede ist von einer Summe von rund zwei Milliarden Euro - 250.000 Euro würden im Jahr an die Stadt Wülfrath gehen. Das Geld muss von den Kommunen beantragt werden, es kommen dabei jedoch keine weiteren Kosten auf die Schulen zu.

"Natürlich ist das ein Wahlgeschenk", so Münchow, "aber Schule und Bildung ist das vielleicht zentralste und wichtigste Thema überhaupt." Der Politiker hofft, dass sich durch die finanzielle Unterstützung der Schulen wieder ein größeres politisches Interesse bei den jungen Leuten entwickelt.

Das zweite Thema war die Verkehrspolitik in NRW, speziell in der Region. Münchow betont, dass Bahnlinien ausgebaut werden müssten, damit der Güterverkehr in Deutschland besser laufe. Die Autobahnen - beispielsweise Richtung Düsseldorf - seien überfüllt, da der Transport von Gütern kaum noch über Schienen oder Kanäle verlaufe. "Das sind riesige und teure Projekte, die nicht von heute auf morgen durchzusetzen sind, aber sie sind für die Region wichtig", erklärt der SPD-Politiker.

Der Ausbau der A 44 wäre eine "riesige Chance für unseren Standort", da eine schnelle Verbindung zum Düsseldorfer Flughafen gewährleistet wäre. Beim Thema Verkehr geht die Kritik der Wülfrather immer wieder hin zum Kreisverkehr Ecke Mettmanner/Flandersbacher Straße, der eine einzige Katastrophe sei. Alle sind sich einig, dass endlich etwas getan werden müsse. Wann genau etwas passieren wird, bliebt aber unklar.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wülfrath: "Der Ausbau der A 44 ist eine riesige Chance"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.