| 00.00 Uhr

Wülfrath
HWM: Bald geht's los!

Wülfrath: HWM: Bald geht's los!
Das abendliche Licht über dem Kirchplatz wie hier im vergangenen Jahr wird auch dieses Jahr für weihnachtliche Atmosphäre sorgen. FOTO: D. Janicki
Wülfrath. Nur noch acht Tage, dann öffnet wieder der Herzog-Wilhelm-Markt auf dem Kirchplatz. 30 Stände locken wieder zum kulinarischen, akustischen und optischen Genuss. Von Thomas Peter

Es ist alles bereit für den 40. Herzog-Wilhelm-Markt, der vom 27. November bis zum 6. Dezember auf dem Kirchplatz steigt. Der Vorstand des Fördervereins um Hans-Peter Altmann hat jetzt den offiziellen Programmflyer vorgestellt und Handzettel mit letzten Anweisungen an die Budenbetreiber verteilt.

"Da Capo" spielen am 5. Dezember auf dem Herzog-Wilhelm-Markt. FOTO: DJ

Los geht es am Freitag, 27. November um 16 Uhr. Zum Jubiläum wird abends die Gruppe "De Handwerkers" spielen, bevor der HWM am Samstag um 14 Uhr offiziell eröffnet wird. Dann will die Bäckerei Schmitz, die "letzte traditionelle Bäckerei in Wülfrath", so Altmann einen vier Meter langen Christstollen präsentieren, der gegen kleine Spenden an die Besucher verteilt werden soll.

Weitere Neuheiten zum Jubiläum: Die Gewinnsummen des Stempelspiels wurden erhöht auf 500 Euro für den ersten Preis und 300 beziehungsweise 200 Euro für den zweiten und dritten Preis. Die Besucher erhalten für jeden Kauf an einer der 30 Buden eine Sammelmarke, die auf dem Programmflyer einzukleben ist. Hat man 25 Stempel voll (fünf mehr als bisher), kann man seine Karte abgeben und nimmt an der Verlosung teil.

Zudem freut sich der Förderverein, dass sich ein Fernsehteam von RTL für den Montag und Mittwoch angekündigt hat. Der Bericht soll in der Nachrichtensendung "Punkt 12" gezeigt werden. Außerdem hat der Wülfrather Künstler Willi Münch einen Jubiläumsbecher gestaltet, der auf dem HWM zu erwerben sein wird und sich vorzüglich für Glühwein eignet.

Es wird ein vollgepacktes Programm geben, mit viel Live-Musik, Aktionen für Kinder und täglich zum Ausklang einer Ansprache zur Nacht vom evangelischen Pfarrteam begleitet von Trompeter Alexander Edelstein. Nicht nur für Touristen interessant: Am Mittwoch, 2. Dezember, wird eine Kirchenführung inklusive Turmbesteigung angeboten.

Claudia Rößler ist bereits zum elften Mal mit ihrem Stand "Zum glühenden Herz" dabei. Neben ofenfrischen Brezeln, Weihnachtskakao und Kilkenny-Ale ist es vor allem der namensgebende Klassiker "Glühendes Herz", der den Erfolg von Rößlers Bude sichert: ein Punsch aus heißem Pflaumensaft, Grenadine und Rum, mit einem Topping aus Schlagsahne und Zimt. "Der kommt immer sehr gut an", sagt sie. Unterstützt wird sie von ihrem Mann Thomas, der außerdem mit seiner Band "Da Capo" am Samstag, 5. Dezember um 19 Uhr auftreten wird und sich dazu noch um die Technik des HWM kümmert.

Traditionell ist auch das Gymnasium Wülfrath mit einem Stand vertreten. Gesponsert von der Kreissparkasse Düsseldorf bieten sie Armbrustschießen an. Hanna Kowol, Nele Sava und Maximilian Walden werden sich zusammen mit 37 Mitschülern aus der Abschlussstufe Q2 im Schichtbetrieb um ihre Bude kümmern.

Bergische Waffeln (Landfrauen Wülfrath), Chili con Carne (1. FC Wülfrath), Hamburger und Currywurst (Curry-Tempel), spanische (Tapas y más) und asiatische Spezialitäten (Peking Garden) runden das kulinarische Angebot ab. Bei Rappelkiste, Schatztruhe und Bethel gibt es Kunsthandwerk, Weihnachtskrippe und ein Kinderkarussell sorgen für weiteres festliches Ambiente.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wülfrath: HWM: Bald geht's los!


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.