| 00.00 Uhr

Wülfrath
Im Café Schwan werden bald Heimatfotos gezeigt

Wülfrath: Im Café Schwan werden bald Heimatfotos gezeigt
Rita Bondsfield-Atteln kann auch gut fotografieren. FOTO: DJ
Wülfrath. Rita Bondsfield-Atteln zeigt unter dem Motto "Licht und Schatten" Eindrücke aus ihrer Heimatstadt Wülfrath

In den vergangenen Wochen und Monaten war Rita Bondsfield-Atteln sehr aktiv. Diesmal hat sich sich als Fotografin betätigt und die Aufnahmen möchte sie gerne mit allen Wülfrathern teilen. Ab Samstag, 11. November, läuft die Schau im Café Schwan.

Gezeigt werden über 30 Bilder, überwiegend farbiges Akryl, meist in der Größe 60x40, wie die stimmungsvolle Winterserie im vorderen Raum des Cafés. Sepia auf Leinwand in gleicher Größe mit viel nostalgischem Flair gibt es in einem weiteren Raum und in einem dritten gibt es Collagen und alle Fotos mit denen sie in dem Bildkalender "Malerisches Wülfrath" veretetn war. Motive sind unter anderem der Krapps Teich, der Kirchplatz, Rohdenhaus, Hackestrasse, das alte Gesundheitsamt und viele mehr.

Ihr Vater hat sie als Kind sowohl in die Fotografie, damals noch analog, als auch mit seiner ganz besondere Sicht auf Wülfrath vertraut gemacht. Robert Atteln war lange Jahre der Vorsitzende des Heimatbundes und hat für den Erhalt des niederbergischen Kulturerbes eingesetzt, sei es die plattdeutsche Sprache, die Überlieferung von Dönekes und vor allem auch die wunderschönen historischen Gebäude. Viele konnten erhalten werden, andere gibt es leider schon lange nicht mehr. "Mein Vater hat mich gelehrt in einem Haus mehr als nur ein Gebäude zu sehen. Häuser haben eine Aura, eine Seele und jedes eine ganz eigene individuelle Historie, von der man manchmal weiß oder die man auch manchmal nur erahnen kann", sagt Rita Bondsfield-Atteln.

Sie liebt es, schöne Motive zu suchen und ihre Sicht der Dinge dem Betrachter der Fotos zu übermitteln.

"In der Hoffnung, dass er das, was er anschaut, durch meine Augen sehen und fühlen kann." Sie fotografiere mit ganz einfachen technischen Mitteln und bearbeitet die Bilder wenig. Den Effekt holt sie sich durch Licht und Schatten. "Die Nachmittagssonne ist dabei meine beste Freundin."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wülfrath: Im Café Schwan werden bald Heimatfotos gezeigt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.