| 00.00 Uhr

Wülfrath
Realschüler treffen sich nach 50 Jahren wieder

Wülfrath. Vor genau 50 Jahren machten sie an der Realschule in Wülfrath ihren Schulabschluss. Am Samstag trafen sich die Schüler des Jahrgangs 1966 zum Klassentreffen an ihrer alten Schule wieder.

"Viel verändert hat sich hier nicht", sagt einer der damaligen Schüler, als er den Schulhof betritt. "Die Solaranlage auf dem Dach gab es damals noch nicht", fügt er mit einem Augenzwinkern hinzu. Tatsächlich ist es so, dass vom 1. April 1960, dem Tag an dem insgesamt drei Klassen in der Realschule an der Bergstraße eingeschult wurden, bis zum Abschlussjahr 1966 die heutigen Gebäudeteile samt Neubau und Turnhalle entstanden.

Insgesamt 78 Schülerinnen und Schüler, damals gab es noch eine eigenständige Mädchenklasse, machten an der Realschule ihren Abschluss. Davon sagten fast 50 zum Klassentreffen am letzten Wochenende zu. Kein Wunder, dass nach all den Jahren die Begrüßung auf dem Schulhof besonders herzlich ausfiel und sogar einige Tränen flossen. Das letzte Klassentreffen hatte vor 25 Jahren an gleicher Stelle stattgefunden.

Im Vorfeld hatten die Brüder Ingo und Peter Zorn versucht, möglichst alle damaligen Mitschüler zu kontaktieren. "Erstaunlicherweise wohnen fast alle noch in Wülfrath oder den umliegenden Städten. Nur sehr wenige hat es in die Ferne gezogen", betont Ingo Zorn. Aus über 300 Fotos, beispielsweise von der Abschlussfahrt nach Maulbronn bei Stuttgart, hatten sie eine Fotoschau zusammengestellt, die im benachbarten Tennisclub bei einem Abendessen gezeigt wurde.

Zuvor wurde zusammen mit Schulleiter Winterberg die Schule und der eigene Klassenraum noch einmal besichtigt. "Es ist toll, dass nach all diesen Jahren so viele ehemalige Mitschüler gekommen sind", sagt Ingo Zorn. "Dieser Tag, mit Bildern, Geschichten und Anekdoten aus der gemeinsamen Schulzeit, wird hoffentlich vielen noch lange in Erinnerung bleiben".

(chb)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wülfrath: Realschüler treffen sich nach 50 Jahren wieder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.