| 11.30 Uhr

Sonsbeck
Auto schleudert durch Hauswand bis ins Wohnzimmer

Sonsbeck: Auto fährt in Wohnhaus
Sonsbeck: Auto fährt in Wohnhaus FOTO: Guido Schulmann/ schulmann.tv
Sonsbeck. In Sonsbeck hat ein 22-jähriger Autofahrer am frühen Samstagmorgen die Kontrolle über seinen Wagen verloren und ist gegen ein Wohnhaus geprallt. Der Wagen brach durch ein Fenster, zerstörte Teile der Hauswand und kam im Wohnzimmer zum Stehen. 

Die Bewohner des Hauses hatten Glück im Unglück: Weil sich der Unfall um 5.25 Uhr am frühen Morgen ereignete, hielten sie sich nicht mehr im Wohnzimmer auf. Am Abend hatten sie noch dort gesessen und ferngesehen. Wie die Polizei mitteilte, kam der 22-jährige Fahrer im Bereich einer langgezogenen Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab, durchfuhr einen Grünstreifen, eine Hecke sowie den Vorgarten eines Hauses am Grunewaldweg. Im Wohnzimmer kam das Auto dann zum Stehen. 

Das Wohnzimmer ist völlig verwüstet. Der Wagen schleuderte quer durch den Raum und und stoppte erst an der gegenüberliegenden Wand. Der 22-jährige Fahrer des Wagens trug keine schweren Verletzungen davon. Der Wagen hatte einen gußeisernen Kamin aus der Wand gerissen, der sich zwischen Auto und Wand verkeilte, so dass die Tür des Opels zunächst nicht zu öffnen war. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 70.000 Euro.

Das Gebäude wurde durch die Feuerwehr gesichert und ist zur Zeit bewohnbar. Ein Statiker wird zur Überprüfung der Standsicherheit im Laufe des Tages zugezogen.

Hier sehen Sie Bilder, die den Schaden am Haus dokumentieren. 

(jco)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.