| 00.00 Uhr

Xanten
Die weihnachtliche Atmosphäre lockt die Kunden an

Xanten. Der Shopping-Spaß bis in den späten Abend am letzten Freitag im November gilt in Xanten als fester Bestandteil des vorweihnachtlichen Programms. Bis 22 Uhr lud das Late-Night-Shopping zum Bummeln und Stöbern in Xantens Geschäfte ein.

Parallel dazu sorgten die Teilnehmer des Weihnachtsmarktes zu später Stunde für einen gemütlichen Ausklang. Im Haus der Geschenke auf der Orkstraße ließen sich die Kunden mit Kochgerätschaften beraten, schauten bei Vorführungen zu und kauften erste kleinere Präsente. "Das Geschäft zieht schon seit einigen Tagen an", sagt dazu Maria Geenen-Groß. Die Küchenmaschine "Kitchen-Aid" ist erneut der Renner, "aber ich denke, jeder unserer Artikel ist weihnachtstauglich."

Nicola Lümmen von Steel Collection auf der Marsstraße punktet bei Kunden mit Produkten aus dem Bereich Wohnambiente. Mit der Adventszeit haben Lichter und Kerzen Konjunktur. "Dreamlights" in Glas, die in Thüringen handgefertigt werden, "sind neu im Sortiment der Lichterparty", sagt Nicola Lümmen. Bei Ulrike Epping werden aktuell Ponchos und Schals nachgefragt, aber auch erste Gutscheine gekauft. "Ich denke, dass die adventliche Atmosphäre in Xanten die Kunden anspricht", sagt sie. Buchhändler Volker Muthmann vom Librarium hat bereits erste Trends ausgemacht: Krimis und gute Romane.

"Xanten ist für auch für auswärtige Kunden interessant. Sie machen sich ein erstes Bild über die Angebote", sagt Ludger Lemken, Vorsitzender der Interessengemeinschaft Gewerbetreibender Xanten (IGX). Zwar werde bereits gekauft, aber wie im Vorjahr auch, habe sich das Kaufverhalten verschoben, sei aber konstant. "Einzelhändler werden sich freuen. Die Leute kaufen später und sorgen für ein konzentriertes Weihnachtsgeschäft. Im Moment fehlt das richtige Weihnachtsfeeling und auch das Wetter spielt noch nicht richtig mit", sagt Lemken. Bereits Tage zuvor hatte sich Wilhelm Bommann, Geschäftsführer des Einzelhandelsverbandes Niederrhein, zuversichtlich geäußert. Kaufkraft und Konsumverhalten seien da, die Weihnachtsstimmung stelle sich allmählich ein. "Die Leute wollen kaufen", so Bommann zur Kauflaune.

Nach bundesweiten Umfragen von Marktforschungsinstituten wollen Verbraucher im Schnitt 259 bis 274 Euro ausgeben. Verschenkt werden erneut Klassiker Bücher, Geld und Gutscheine, Kleidung und Spielwaren. Entscheidend seien Qualität, Funktionalität und Preis.

(sabi)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Die weihnachtliche Atmosphäre lockt die Kunden an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.