| 15.48 Uhr

Xanten
Ein starkes Team

Xanten.
Mit der Fahrradputzaktion (einschließlich Kleinreparaturen durch Johannes Eliab) in Sonsbeck beginnt eine ganze Reihe von Aktionen, mit denen Geld in die Gemeinschaftskasse einfließen soll. Verteilt wird der "Jackpot" nach einem Punktesystem: Am meisten bekommt der mit den meisten Arbeitsstunden. "Das haben wir den Xantener Sydney-Fahrern abgeguckt", sagt Heidemann. "Wenn wir deren Summe am Schluss eingespielt haben, braucht niemand auch nur einen müden Euro zuzahlen. Das bedeutet allerdings wirklich Einsatz, wissen die Xantener, die ebenfalls wieder derart in die "WJT"-Vorbereitungen starten wollen. In Sonsbeck wollen die jungen Leute zum Beispiel auch Hip-Hop-Tanzkurse anbieten, für andere einkaufen, Rasen mähen, Autos waschen, Kuchen backen, einen Sponsorenlauf starten  und um Spenden werben. "Ideen haben wir genug", sagt Hildegard Heidemann, die sich auch auf die tatkräftige Unterstützung eines siebenköpfigen Erwachsenenteams verlassen kann. Das begleitet die jungen Leute nach Madrid – gemeinsam mit vermutlich 1500 Jugendlichen aus dem Bistum Münster. Das, so Frank Rauhaus, lasse sich nach einer Umfrage unter den 350 Gemeinden aus den Erfahrungen mit früheren Kirchentagen hochrechnen. Die stärkste Gruppe komme übrigens vom Niederrhein.
Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Ein starkes Team


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.