| 00.00 Uhr

Sonsbeck
Neuer Weg: Von St. Bernardin barrierefrei bis Hamb

Sonsbeck. Lange Jahre glich der Weg zwischen der Wohnanlage St. Bernardin und dem Ortsteil Hamb einem schlammigen Trampelpfad. Für die Bewohner der Einrichtung, die zu den Caritas Wohn- und Werkstätten Niederrhein (CWWN) gehört, war der Weg nur schwer nutzbar. Und für einen Rollstuhl oder Rollator war er gar unmöglich zu befahren. Die Idee, den Weg barrierefrei auszubauen, besteht schon seit zehn Jahren und ein erstes offizielles Treffen mit der Stadt und den Besitzern der umliegenden Felder fand bereits 2012 Stadt. Vier Jahre später ist es endlich geschafft. Der 500 Meter lange Weg konnte jetzt von Bürgermeister Heiko Schmidt, Pastor Günter Hoerbertz, Bauunternehmer Robert Dams, Einrichtungsleiter Dieter Kitzerow (Foto) und vielen weiteren Gästen sowie Bewohnern eröffnet werden. Endlich können alle Anwohner zu Fuß und ohne Schlammlöcher "Das kleine Gartencafé" in Hamb besuchen und den Rundweg über Kapellen erwandern. Von Andrea Emde

Das geplante Boßelturnier fiel an diesem Tag aus, soll aber nachgeholt werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sonsbeck: Neuer Weg: Von St. Bernardin barrierefrei bis Hamb


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.