| 00.00 Uhr

Lokalsport
1:7 - Tabellenführer deklassiert den TuS Xanten auf dem Fürstenberg

Lokalsport: 1:7 - Tabellenführer deklassiert den TuS Xanten auf dem Fürstenberg
Kapitän Ron Janssen erlebte gestern mit dem Bezirksligisten TuS Xanten ein nicht unerwartetes Heimdebakel. FOTO: Armin Fischer
Xanten. Trotz einer vielversprechenden Anfangsphase mussten die Bezirksliga-Fußballer vom TuS Xanten gestern eine deutliche 1:7-Niederlage gegen den SV Scherpenberg hinnehmen. Bis zur 23. Minute hielt die Defensive der Domstädter den Angriffen des Tabellenführers stand. Und das Team von Trainer Gerd Wirtz konnte sogar selbst einige Akzente in der Offensive setzen. Von Johannes Heiming

"Die Fehler, die Scherpenberg da gemacht hat, haben wir leider nicht konsequent genug ausgenutzt", ärgerte sich der Coach des Aufsteigers. Wenig später gelang den Gästen dann die Führung durch Maximilian Stellmach (23.). Bis zur Pause agierte der Spitzenreiter dann allerdings häufig nicht mehr zwingend, und der TuS stand in der Defensive sicher. Während die meisten Situationen zugunsten der Xantener gelöst wurden, landete der Ball dann aber doch noch mal im Gehäuse von Schlussmann Stefan Hebbering. Zu allem Überfluss war es in der 42. Minute kein Spieler der Gäste, der traf, sondern TuS-Kicker Robert-John Lufrano, der nach einem Missverständnis mit seinem Keeper den Ball unglücklich ins eigene Tor köpfte. Trotzdem konnten die Domstädter, auch wegen der weiterhin kritischen Personalsituation, mit dem Halbzeitergebnis einigermaßen leben.

Spätestens 15 Minuten nach Wiederanpfiff war dann bei den Anhängern der Hausherren aber auch die letzte Zuversicht gewichen. Mit einem Doppelschlag sorgte Meik Kuta, der viel Wirbel über die Außenpositionen machte, für die Vorentscheidung (56./57.) Zunächst traf der torgefährliche Mittelfeldmann per Strafstoß, ehe er den Ball knapp 60 Sekunden später aus dem Spiel heraus im Xantener Tor unterbrachte. Wirtz ärgerte sich in dieser Phase zwar einige Male über die Entscheidungen des Schiedsrichters, wollte dessen Rolle für die Niederlage aber nicht überbewerten. Einmal loderte anschließend noch "die Flamme" der Hausherren auf. Felix Beckmanns erster Saisontreffer nach gut einer Stunde war aber nicht mehr als Ergebniskosmetik. Denn der Klassenprimus aus Moers hatte noch nicht genug vom Toreschießen. Marco Tietze (73./81.) und Astrit Krasniqi (82.) trieben das Ergebnis mit ihren Toren in die Höhe. So stand für den TuS Xanten am Ende eine deutliche Niederlage zu Buche, die aber nicht zu hoch gehängt werden sollte.

"Es waren ein paar gute Ansätze dabei, vor allem in der ersten Halbzeit. Dass man das Spiel gegen diesen Gegner verliert, kommt nicht überraschend", resümierte Wirtz. In der Tat ist der SVS nicht der Maßstab, an dem sich sein Team messen lassen muss. Nur muss der TuS aufpassen, dass er nicht den Anschluss ans Tabellenmittelfeld verliert.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: 1:7 - Tabellenführer deklassiert den TuS Xanten auf dem Fürstenberg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.