| 00.00 Uhr

Lokalsport
HSG verpasst TuS eine Abreibung

Xanten. Frauen-Handball: Alpen/Rheinberg schlug in der Landesliga Xanten mit 31:22. Von Rene Putjus

Im Handball-Derby in der Frauen-Landesliga hat's einen deutlichen Sieger gegeben. Aufsteiger TuS Xanten musste sich in heimischer Halle der HSG Alpen/Rheinberg mit 22:31 (12:17) geschlagen geben. "Wir sind noch nicht in der Landesliga angekommen. Einstellung und Kampfgeist sind vorhanden, nur bislang schaffen wir's nicht, unser ganzes Können auf die Platte zu bringen", resümierte Teamsprecherin Lena Brammen.

Bis fünf Minuten vor Ende der ersten Hälfte gelang es den Gastgeberinnen, die Partie offen zu halten (12:12). Dann spielte Xanten wie gelähmt, und die HSG zog davon. "Diese Phase war der Genickbruch", sagte Brammen. Im zweiten Abschnitt ließ der Favorit die Gegnerinnen nicht mehr entscheidend rankommen. Das Team aus Alpen/Rheinberg agierte aufmerksam und offenbarte nur wenige Schwächen. Als in der Schlussphase bei den TuS-Handballerinnen die Kräfte schwanden, war die HSG weiterhin torhungrig und verpasste dem Aufsteiger eine Abreibung. Karina Scholz, die den verhinderten Trainer Sebastian Elbers vertrat, sah eine klasse Teamleistung. Alpen/Rheinberg ist nach der Vorstellung ein ernstzunehmender Aufstiegskandidat. Drei Mannschaften werden am Saisonende den Sprung in die Verbandsliga schaffen.

TuS-Tore: Vogel (5), Ju. Winkels, Radtke (je 4), Sernetz, Schmitz (je 3), Brammen (2), Wenning.

HSG-Tore: Pude (7), Bösl (5), Mühlenbeck (4), Hochstrate (4/3), Bäckmann, Zeegers (je 3), Gerritzen, Scholz (je 2), Kohs.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: HSG verpasst TuS eine Abreibung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.