| 00.00 Uhr

Lokalsport
Laufserie biegt auf die Zielgerade ein

Lokalsport: Laufserie biegt auf die Zielgerade ein
Auch der jüngste Laufsport-Nachwuchs wird am Freitag beim Xantener Citylauf wieder an den Start gehen. FOTO: armin fischer (archiv)
Xanten. 1300 Teilnehmer sind bereits zum Xantener Citylauf registriert, der am Freitag den Abschluss der Enni-Laufserie bildet. Von Rene Putjus

Die Enni-Laufserie 2016 biegt auf die Zielgerade ein. Mit dem internationalen Citylauf in Xanten am kommenden Freitag ab 17.30 Uhr steht die vierte und letzte Etappe der Veranstaltungsreihe bevor. Heißt also: Den Teilnehmern bleibt nur noch wenig Trainingszeit, um vielleicht noch ein paar Sekunden herauskitzeln. Das gilt auch für Ger Cronin und Jana Manja Hasselbusch, die nach drei Läufen über zehn Kilometer auf Platz zwei liegen. Sie wollen Marc-André Ocklenburg beziehungsweise Sabrina Noch als Führende angreifen und selber den Gesamtsieg in der Domstadt feiern.

Wer auch immer am Ende oben steht - aus Sicht der veranstaltenden Vereine und des Hauptsponsors haben alle Serienläufer in Xanten einen dicken Applaus verdient. "Wir haben bei den drei Läufen in Moers, Neukirchen-Vluyn und Sonsbeck sportlich beeindruckende Leistungen gesehen und eine tolle Atmosphäre erlebt. Die wollen wir nun in die Römerstadt tragen", sagt Enni-Geschäftsführer Stefan Krämer. Tatsächlich lässt sich der Erfolg auch in Zahlen ausdrücken: Mehr als 4000 Aktive wollten bzw. wollen in diesem Jahr dabei sein. Ob beim Schlossparklauf des Moerser TV, beim Brunnenlauf des SV Sonsbeck oder beim Donkenlauf des AS Neukirchen-Vluyn - auf allen drei Rundkursen wimmelte es von Läufern, die von begeisterten Fans gefeiert wurden. Dabei hatten sich im Vorfeld rund 440 Aktive für die Enni-Laufserie angemeldet und damit zum Ziel gesetzt, bei mindestens drei von vier Läufen zu starten. "Das hat erneut allen Events einen Schub gegeben", so Heinrich Gundlach, Vorsitzender des TuS Xanten, der davon ausgeht, dass er am Freitag ein großes Starterfeld begrüßen kann. Es sieht so aus. Denn rund 1300 Läufer haben sich vorangemeldet.

Die Sportler und Zuschauer erwartet in der Römerstadt ein ganz besonderes Event: Zum einen führt die Strecke in der Abenddämmerung komplett durch den historischen Ortskern, zum anderen wird es rund um die Läufe auf dem Marktplatz bis in die Nacht hinein ein buntes Unterhaltungsprogramm für die ganze Familie geben. So treten unter anderem die Superhelden der Aktion "Bewegen hilft" auf. Der Hauptsponsor selbst sorgt mit seiner Sommertour für Stimmung.

Krämer ist gespannt darauf, welche Serien-Läufer bei der Siegerehrung am Ende auf der Bühne in der Domstadt stehen werden. Neben hochwertigen Sachpreisen winken attraktive Einkaufsrabatte in den Bunert-Laufläden in Moers und Kleve. Die Serienläufer können sich im Zielbereich auf dem Marktplatz in Xanten zudem ihr Serien-T-Shirt abholen.

Zeitplan: www.taf-timing.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Laufserie biegt auf die Zielgerade ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.