| 00.00 Uhr

Lokalsport
Millinger mögen das Sportabzeichen

Millingen. Da in diesem Jahr keine zentrale Sportabzeichen-Verleihung in Rheinberg stattfindet, hat der Vorstand des SV Millingen kurzerhand beschlossen, eine eigene Veranstaltung durchzuführen. Der Vorsitzende Ulrich Glanz konnte im Clubheim bei Kaffee, Kakao und Kuchen fast 50 Personen begrüßen. 39 Sportabzeichen wurden 2016 im SVM abgelegt.

"Damit hätte der Verein wie schon in den vergangenen Jahren den Sportabzeichen-Wettbewerb der Stadt Rheinberg gewonnen. Gleiches gilt auch für die Schule am Bienenhaus, die bei den Grundschulen ebenfalls Platz eins belegt hätte", sagte Glanz. Ulrich Hecker, der Vorsitzende des Stadtsportverbands (SSV), bedauerte ebenso wie Glanz, dass die Verleihung in der Stadthalle ausfiel. 2018 soll diese wieder stattfinden. Zumal der SSV die Kosten der Fitnessorden für Kinder und Jugendliche übernimmt.

In Millingen wurden Alina Kaas und Jenna Meyer (beide Jahrgang 2004), die zum fünften Mal die Prüfung bestanden, gleich zu Beginn besonders geehrt. Sie erhielten als Anerkennung für ihre Leistungen einen Geschenkgutschein. Auch bei den Familien-Sportabzeichen liege der SVM ganz vorn, so Glanz. Sieben Familien hatten sich erfolgreich am Wettbewerb beteiligt. Die anwesenden Anstatts, Baks, Fingels, Freitags und Meyers bekamen nicht nur ihre Urkunden, sondern auch einen Präsentkorb.

Am Ende wurde Andrea Meyer, die Sportabzeichen-Beauftragte des Clubs, als kleines Dankeschön für ihr "unermüdliches Engagement" ein Blumenstrauß übergeben. Glanz wies in seinen Schlussworten auf das gemeinsame Sportfest der Schule am Bienenhaus und des SV Millingen am 1. Juli hin, bei dem wieder das Sportabzeichen erworben werden kann.

(put)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Millinger mögen das Sportabzeichen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.