| 00.00 Uhr

Lokalsport
TuS-Fußballer müssen beim Vierten über sich hinauswachsen

Lokalsport: TuS-Fußballer müssen beim Vierten über sich hinauswachsen
Jos Hennemann kehrt zwischen die Pfosten zurück. FOTO: privat
Xanten. So langsam wird's gruselig. Acht Niederlagen in Folge - so lautet die Negativserie der Bezirksliga-Fußballer vom Fürstenberg. Auch das Kellerduell bei den SF Broekhuysen verlor der TuS Xanten mit 1:3. Von Andre Egink

Jedoch waren sich alle Zuschauer einig, dass nicht die bessere, sondern die glücklichere Mannschaft gewonnen hat. Doch das hilft dem Aufsteiger nicht weiter. Unter dem Strich standen erneut null Punkte. "Wir müssen endlich wach werden. Einige wissen nicht, was gerade passiert und glauben immer noch, dass alles so einfach wie in der A-Liga läuft. Aber das ist nun mal nicht der Fall", sagte Trainer Gerd Wirtz, der morgen mit seinem Team um 14.30 Uhr beim Tabellenvierten VfL Tönisberg gastiert.

Die Aufgabe beim Landesliga-Absteiger ist alles andere als einfach. Vor allem haben die Tönisberger Akteure nach der nicht eingeplanten Niederlage beim GSV Geldern eine ordentlich Portion Wut im Bauch und brennen auf eine Wiedergutmachung. "Der Gegner wird sicherlich voll auf Sieg spielen, um den Abstand zu den Spitzenrängen nicht zu verlieren", glaubt Wirtz, der in dieser Woche verstärkt den Torabschluss trainieren ließ. Mit der Umsetzung seiner Vorgaben war er jedoch nicht zufrieden. "Es spiegelte sich genau das wider, was ich in Broekhuysen und in den Wochen zuvor gesehen habe. Aber es bleibt nicht aus: So wie man trainiert, so spielt man auch." Der Coach vermisst die Zielstrebigkeit vor dem gegnerischen Gehäuse. "Die Jungs müssen den unbedingten Willen haben, Tore schießen zu wollen."

Welche Xantener in Tönisberg in der Startelf stehen werden, konnte Wirtz vor dem Abschlusstraining nicht hundertprozentig sagen, denn unter der Woche hatten sich Daniel Giltjes, Marko Cvetkovikj und Robert-John Lufrano mit einer Grippe krank gemeldet. Dirk Friedhoff wird indes für einige Wochen wegen einer angerissenen Kapsel im linken Fuß ausfallen. Keeper Stefan Hebbering hat Glück. Der Schlussmann, der vor eine Woche Rot sah, wurde für ein Spiel gesperrt. Das Xantener Tor wird am Sonntag Jos Hennemann hüten, der seine Knieprobleme auskuriert hat. Auf Tönisberger Seite muss Kevin Zülsdorf wegen einer Roten Karte passen. Das kann nur ein Vorteil für den Tabellenvorletzten sein. Mit 14 Treffern führt der VfL-Stürmer die Torjägerliste der Gruppe 3 an.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TuS-Fußballer müssen beim Vierten über sich hinauswachsen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.