| 00.00 Uhr

Lokalsport
Veteranentreffen mit Schifferklavier

Lokalsport: Veteranentreffen mit Schifferklavier
Einmal im Jahr kommen Ex-Fußballer aus zehn Vereinen zum Veteranentreffen zusammen. Diesmal lud der TuS Borth ein. "Oes" Dahmen brachte sein Akkordeon mit. FOTO: Fischer
Borth. Sie hatten sich wieder einiges zu erzählen, die Ex-Fußballer aus dem ehemaligen Nordkreis Moers. Die letzten Gäste des 22. Veteranentreffens verließen erst nach sieben Stunden das Sportheim des TuS Borth. Von Rene Putjus

"Rund 60 Gäste waren gekommen", sagte Otto Baumann. Der ehemalige Borther Mittelstürmer, der Ende der 50er Jahre seine Tore für den TuS in der Bezirksklasse schoss, hatte diesmal das Wiedersehen federführend organisiert. Vertreten waren Oldies von Viktoria Alpen, Viktoria Birten, des BSV Bönninghardt, SV Büderich, SV Ginderich, SV Menzelen, SV Millingen, Borussia Veen sowie TuS Xanten. Und ehemalige Balltreter des gastgebenden Vereins waren natürlich ebenfalls da.

Baumann begrüßte neben Ortsvorsteher Klaus Helmes und den TuS-Vorsitzenden Matthias Schmitz vor allem Willi Theußen (Birten), der mit 91 Jahren der Älteste im Borther Sportheim war. Willi Spettmann aus Veen, der Initiator des Veteranentreffers, durfte nicht fehlen. "Oes" Dahmen (Büderich) hatte sein Schifferklavier mitgebracht. Fester Bestandteil der jährlichen Treffen ist das gemeinsamen Singen der alten Lieder. Gut an kam das Buffet und die Tombola. Die 23. Auflage findet am 4. November 2018 beim SV Millingen statt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Veteranentreffen mit Schifferklavier


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.