| 00.00 Uhr

Lokalsport
VfB Homberg verpasst den Sprung auf Rang eins

Kreis. Im Spitzenspiel der Fußball-Landesliga grüßte der VfB Homberg für exakt 25 Minuten vom Platz an der Sonne - so lange währte die Führung durch Sergen Sezen, der nach elf Minuten im Topduell gegen den 1. FC Kleve das 1:0 erzielt hatte. Am Ende dröhnten die "Spitzenreiter, Spitzenreiter"-Gesänge allerdings aus dem Lager der Gäste. Kleve baute durch den 3:1 (2:1)-Auswärtssieg vor über tausend Zuschauern im PCC-Stadion seinen Vorsprung aus und liegt nun wieder fünf Punkte vor dem VfB. "Wir sind weiterhin der Jäger, müssen jetzt gut regenerieren und vor allem unsere Kräfte bündeln", sagte Trainer Stefan Janßen

Auch dem VfL Rhede gelang's nicht, dem VfL Repelen ein Beinchen zu stellen. Der Tabellenvierte kam nur zu einem 1:1 (0:0), so dass die Moerser Gastgeber zum neunten Mal in Folge unbesiegt blieben. Für den VfL war kurzzeitig sogar mehr drin gewesen. Nach einem späten Führungstor kassierten die Gastgeber in der Nachspielzeit noch den Ausgleich und verpassten den fünften Sieg in Serie. Oguzhan Alemdar traf für Repelen.

(RP/ego)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: VfB Homberg verpasst den Sprung auf Rang eins


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.