| 07.03 Uhr

Amoklauf in Argentinien
Friedhofswächter tötet Ex-Frau, drei Kinder und Nachbarn mit Machete

Buenos Aires. In Argentinien hat ein Mann mit einer Machete seine Ex-Frau, drei seiner Kinder und einen Nachbarn getötet. Danach hat er sich aufgehängt.

Das berichtete die Polizei am Donnerstag. Staatsanwältin Mirta Ciancio sagte, der Schwager des Angreifers habe berichtet, dass der mutmaßliche Täter Streit mit seiner Ex-Frau gehabt habe, bevor er sie in ihrem Haus in der Küstenstadt Necochea angegriffen habe.

Danach habe er zwei Töchter im Alter von 22 und 19 Jahren sowie einen 24-jährigen Sohn umgebracht, der habe fliehen wollen, hieß es weiter. Ein Nachbar, der zur Hilfe gekommen sei, sei ebenfalls getötet worden. Der Täter, der als Friedhofswächter gearbeitet hat, habe noch einen Polizisten verletzt, bevor er in eine Hütte geflohen sei und sich gehängt habe.

Das Motiv des Angriffs war nicht geklärt. Eine seiner Töchter sagte einem Fernsehsender, ihr Vater habe seine Frau und die Kinder häufig geschlagen.

(felt/ap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Amoklauf in Argentinien: Friedhofswächter tötet Ex-Frau, drei Kinder und Nachbarn mit Machete


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.