| 06.56 Uhr

Delta University in Cleveland
Unbekannter erschießt Professor an US-Universität

Delta University Cleveland: Unbekannter erschießt Professor
Der Campus der Delta State University wurde nach dem Anschlag abgeriegelt. FOTO: ap
Jackson. In einer Universität des US-Staats Mississippi ist ein Professor in seinem Büro erschossen worden. Der Schütze sei flüchtig, teilte der Polizeichef von Cleveland, Charles Bingham.

Zudem gebe es Hinweise auf eine mögliche Verwicklung des Täters in einen Mord in der rund 480 Kilometer entfernten Stadt Gautier. Dort sprach die Polizei von einer mutmaßlichen Verbindung zwischen den beiden Bluttaten. Das Motiv blieb zunächst im Dunkeln.

Die Schießerei an der 3500 Studenten zählenden Delta University in Cleveland ereignete sich am Montagvormittag (Ortszeit). Nach Berichten über einen Schützen auf dem Campus wurde das Gelände gegen 10:45 Uhr abgeriegelt. Studenten, Dozenten und Mitarbeiter wurden aufgefordert, sich in ihren Räumen zu verschanzen.

Der Student Charlie King saß gerade in einer Geschichtsvorlesung, als in der Nähe Schüsse fielen. "Einige Minuten nach Unterrichtsbeginn hörten wir diese knallenden Geräusche und wir alle verstummten", sagte er. Ein paar Minuten später sei ein Polizist mit gezogener Waffe in den fensterlosen Raum gestürmt und habe alle aufgefordert, sich von der Tür fernzuhalten und sich an die Wand zu drücken. Einige Leute hätten sich auch in einer Abstellkammer versteckt, schilderte King.

Schließlich brachte die Polizei die Studenten in ein anderes Gebäude, wo sie darüber befragt wurden, was sie gesehen und wie viele Schüsse sie gehört hätten. Rund zwei Stunden durchkämmten 25 schwer bewaffnete Beamte das Unigebäude, wie der Dozent Charly Abraham berichtete. Alle Studenten seien in ihre Wohnheime zurückgeschickt worden, Fakultätsmitglieder und Studenten mit Wohnsitz außerhalb des Campus' mussten zunächst in die Sporthalle.

Bei dem getöteten Professor handelte es sich nach Angaben eines Kollegen um Dr. Ethan Schmidt, der das Seminarprogramm im ersten Studienjahr leitete. Sein Spezialgebiet sei die Geschichte der Kolonialzeit und der amerikanischen Ureinwohner gewesen, sagte Englischprofessor Don Allan Mitchell. Er würdigte Schmidt als "Gentleman in jeder Hinsicht".

Die Behörden identifizierten den mutmaßlichen Täter als Shannon L, der erst im Frühling an der Delta State University seinen Doktor in Pädagogik erworben hatte. Nach Angaben seines auf der Uni-Webseite veröffentlichten Lebenslaufs war er dort seit 2009 als Dozent für Geografie und Pädagogik tätig gewesen.

L. gelte auch als Verdächtiger im Fall einer in ihrem Haus in Gautier tot aufgefundenen Frau, sagte der örtliche Polizeisprecher Matthew Hoggatt der Zeitung "The Sun Herald." Es werde unter der Annahme ermittelt, dass die Vorfälle in Cleveland und Gautier miteinander zu tun hätten.

Von dem Verdächtigen fehlt jedoch derzeit jede Spur. Ein Sprecher der Autobahnpolizei in Mississippi, Johnny Poulos, sagte, Ermittler fahndeten nach einem Wagen der Marke Dodge, den der mutmaßliche Täter gefahren haben soll.

 

(ap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Delta University Cleveland: Unbekannter erschießt Professor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.