| 07.20 Uhr

Nach Sturm
Schlammlawinen töten fünf Menschen in Kalifornien

Schlammlawinen in Kalifornien töten fünf Menschen
Ein Mann trägt in Carpinteria sein Fahrrad durch den Schlamm. FOTO: dpa, afn jai
Los Angeles. Erst kam ein kräftiger Sturm, dann lösten sich Schlammlawinen: Dadurch sind im Süden Kaliforniens mindestens fünf Menschen ums Leben gekommen.

Die Leichen seien am Dienstag bei Rettungseinsätzen in Montecito nordwestlich von Los Angeles im Matsch und Schutt gefunden worden, sagte Dave Zaniboni von der Feuerwehrbehörde des Bezirks Santa Barbara. Mehrere Häuser seien von ihren Fundamenten heruntergespült und zerstört worden. Es gebe Vermisste.

Der Fernsehsender KEYT-TV zeigte Bilder einer Leiche, die auf einer schlammgesäumten Straße in einen Lastwagen gehoben wurde. Bezirkssprecherin Amber Anderson hatte zuvor von Verletzten berichtet.

Rettungsteams waren am Dienstag dabei, Schutt von der wichtigen Schnellstraße 101 zu räumen. Der Highway war an der Grenze zwischen den Bezirken Santa Barbara und Ventura gesperrt worden.

(oko/ap)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schlammlawinen in Kalifornien töten fünf Menschen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.