| 14.18 Uhr

GLAAD Media Awards
Ruby Rose und Caitlyn Jenner räumen Preise ab

Taylor Swift überrascht Ruby Rose bei GLAAD-Awards
Taylor Swift überrascht Ruby Rose bei GLAAD-Awards FOTO: ap
Los Angeles. Caitlyn Jenner und Ruby Rose gehören zu den Preisträgern der 27. GLAAD Media Awards, die an diesem Wochenende in Los Angeles vergeben wurden. Superstar Taylor Swift stattete der Gala einen Überraschungsbesuch ab.

Die GLAAD Media Awards wurden erstmals 1990 verliehen. Es handelt sich dabei um Auszeichnungen der Organisation "Gay and Lesbian Alliance Against Defamation", mit der Medien für faire und angemessene Darstellungen der LGBT-Community ausgezeichnet werden.

Zu den Gewinnerinnen des Abends zählte Caitlyn Jenner, die derzeit in den USA mit ihrer Dokusoap "I am Cait" beim amerikanischen Sender "E!" zu sehen ist. Caitlyn, die bis zu ihrer Umwandlung Bruce hieß und bei den Olympischen Spielen 1976 Gold im Zehnkampf gewann, gilt als einer der Ikonen der LGBT-Gemeinschaft in den USA.

Ebenfalls ausgezeichnet wurde die australische Schauspielerin und DJane Ruby Rose. Die 30-Jährige aus Melbourne setzt sich seit vielen Jahren für die Rechte von lesbischen Mädchen und Frauen ein. In Deutschland dürfte sie vielen Zuschauern aus der Netflix-Serie "Orange Is The New Black" bekannt sein.

Einen Überraschungsgast gab es auch. Sängerin Taylor Swift schlüpfte für wenige Minuten in die Rolle der Moderatorin, als Ruby Rose ihre Auszeichnung entgegen nahm. Ruby und Taylor sind seit vielen Jahren befreundet.

Hier geht es zu den Bildern des Abends.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

GLAAD Media Awards 2016: Caitlyn Jenner und Ruby Rose räumen ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.