| 07.59 Uhr

"Germany's Next Topmodel"
Und Heidi ist "der Hund"

Fotos: Diese GNTM-Kandidatinnen sind raus – Kim gewinnt
Fotos: Diese GNTM-Kandidatinnen sind raus – Kim gewinnt FOTO: dpa, soe
Los Angeles. Alles, was man wissen muss, um als Model zu glänzen: Nicht aufgeregt sein und "haha" machen! Gut, dass die Modelmädchen auf den letzten Metern noch diesen entscheidenden Tipp erhalten. Von Anja Rützel

Ach, es ist doch immer tröstlich, wenn es selbst den dollsten Celebritys nicht besser ergeht als uns armen, unprominenten Würstchen. So wie Modelmentor und Lumpenlook-Träger Thomas Hayo, der in der aktuellen Sendung verzweifelt auf ein Paket mit Klamotten drin wartete, das auf dem Postweg verschollen schien. Oder war der Paketbote – wir kennen das! – einfach nur zu faul zu klingeln und hatte die Sendung bequem bei einem unbekannten Nachbarn oder einem sinnlos weit entfernten Büdchen abgegeben und dann noch vergessen, einem eine Benachrichtigungskarte in den Briefkasten zu werfen? Wir fühlen mit dir, Hayo, wir waren alle schon an diesem Punkt.

Thomas Hayo bekommt Halbfinal-Outfits per Post

Glücklicherweise, und hier unterscheiden sich unsere Schicksale dann doch wieder, kommt das Paket dann natürlich doch noch gerade rechtzeitig an. Drinnen sind die Outfits, die die Modelmädchen aus Team Thomas zum finalen Hochdramatik-Walk tragen soll, nachdem entschieden werden soll, wer nächste Woche im Live-Finale hochnotpeinliche Aufgaben absolvieren und Aufsagetexte daherstottern darf. 

Tatsächlich sind die Vorbereitungen für diesen Laufsteglauf aber natürlich mal wieder ein Battle der beiden Teamleiter Hayo und Michael Michalsky, und tatsächlich ist es dieses Mal ganz amüsant zu sehen, wie unterschiedlich beide an diese Aufgabe herangehen – zumal beide sich so herrlich kindisch anbitchen, dass man ihnen fast abnehmen könnte, die Zickerei sei echt.

GNTM-Titelshooting für die "Cosmopolitan"

Bevor die beiden rivalisierenden Modenschauen aber über die Bühne gehen können, fehlen noch zwei wichtige, unverzichtbare GNTM-Rituale. Erstens: Das Titelshooting für die "Cosmopolitan", auf der die Gewinnerin (es wurde lange nicht erwähnt, darum lieber zur Sicherheit nochmal dran erinnern: NUR EINE kann "Germany's Next Topmodel" werden!) schließlich künstlich grimassierend die Toughlady geben darf. Und zweitens, juhu: Das gemeinsame Fressen mit Heidi. Die demonstrative "Jaha, auch Models essen solche Sachen"-Völlerei wurde diese Staffel bisher schmählich vermisst, aber nun kehren Heidi und die Mädchen unterwegs bei der Schmierburger-Kette In'n'Out ein und hauen rein wie die Bauarbeiter.

Szenen, die wesentlich aufregender sind als das Cosmo-Shooting, bei dem mal wieder jemand nicht ins Kleid passt. Außerdem wurde als zusätzlicher Plapperkasper die vormalige GNTM-Gewinnerin Stefanie Giesinger herangekarrt, die den Mädchen wertvolle Tipps geben soll. Die fallen allerdings bizarr dümmlich aus.

Giesinger: "Und, biste aufgeregt?"

Modelmädchen: "Joah."

Giesinger: "Musst du gar nicht sein."

Weiterer wichtiger Tipp, den man sich dringend merken sollte, falls man selbst mal in die Verlegenheit kommt, auf einem Titelbild herumstehen zu müssen: "Denk an irgendwas schönes und lache, so hahaha!"

"Und Heidi ist gerade der Hund"

Das schmerzt einem direkt selbst in den eigenen Hirnwindungen, und man wünscht sich dringend, zum Ausgleich doch lieber noch ein paar Bonmots der überraschend verständigen Jasmin zu hören, die das Cosmo-Shooting spontan weitaus tiefsinniger kommentierte – etwa, als Mitkandidatin Lara mit einer sichtbar zitternden Unterlippe ihre Angst verriet. "Es ist nie gut, wenn ein Hund merkt, dass du Angst hast", sagte Jasmin weise. "Und Heidi ist gerade" – macht mit den Fingern Anführungszeichen in die Luft – ,der Hund'". So ein schönes Bild!

Dann kommt es endlich, endlich zum vor-finalen Showdown zwischen den beiden Teams. Michalsky lässt seine beiden noch verbliebenen Models Kim und Lara zu "Das Model" von Kraftwerk laufen und gewinnt damit den Goldenen Offensichtlichkeitsblumentopf mit Bömmel. Hayo punktet in der ersten Runde noch mit Originalität, indem er Fata, Elena C, Taynara und Jasmin zu klassischen Versionen ihrer Lieblingslieder über den Laufsteg schickt – etwa "Toxic" von Britney Spears oder "Smells Like Teen Spirit" von Nirvana. In der zweiten Runde aber macht er Michalsky den Bömmel streitig: Natürlich muss sein Team als Rock-Chicks gestylt einhertrippeln. 

Bei der Entscheidung gibt es, das überrascht, sogar Ansätze von Argumentation, und endlich, endlich wird Dauerwacklerin Lara erlöst und nach Hause geschickt. Alle verbliebenen fünf, das ist ein Novum, dürfen ins Finale, was gleichzeitig bedeutet, dass die Final-Show noch länger werden könnte als ohnehin schon. Man wird wohl zwischendurch mal zum Burgerladen fahren müssen.

Wer ist alles ausgeschieden? Hier lesen Sie, wer alles dabei war.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

GNTM 2016: 5 Mädchen sind im Mallorca-Finale von Heidi Klum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.