| 16.00 Uhr

RTL-Tanzshow "Let's Dance"
Beatrice fliegt raus, Sarpeis Partnerin tanzt halbnackt

Fotos: Beatrice raus, Sarpeis Tanzpartnerin halbnackt
Fotos: Beatrice raus, Sarpeis Tanzpartnerin halbnackt FOTO: dpa, ve
Köln. Es war der aufsehenerregendste Auftritt des Abends, der allerdings von der Jury mit wenigen Punkten bedacht wurde: Hans Sarpei und seine Tanzpartnerin Kathrin Menzinger zeigten die erste Samba in der aktuellen Staffel von "Let's Dance". Die Jury war wenig begeistert, rausgeflogen ist aber ein anderes Paar. Von Christian Spolders

Als der ehemalige Fußball-Profi Hans Sarpei und seine Tanzpartnerin Kathrin Menzinger das Parkett im Studio in Köln-Ossendorf betraten, dürfte einigen TV-Zuschauern die Kinnlade runtergefallen sein. Die Österreicherin trat im "Fragment eines Kleides", wie es Moderator Daniel Hartwich begeistert nannte, auf.

Die Jury ließ sich während der Samba zu Jason Derulos "Talk Dirty" allerdings nicht von der vielen nackten Haut der Tänzerin beeindrucken, und gab dem Paar, das als eines der Favoriten auf den Sieg in der achten Staffel der RTL-Tanzshow gilt, lediglich 13 Punkte. Damit landeten die beiden auf dem drittletzten Platz unter den letzten neun Paaren der Sendung.

Rausgeflogen ist dennoch ein anderes Duo: Beatrice Richter und Vadim Garbuzov verabschiedeten sich am Ende aus der Show, da sie lediglich zwölf von 30 möglichen Punkten der Juroren Jorge Gonzalez, Motsi Mabuse und Joachim Llambi bekamen und auch von den Zuschauern nicht allzu viele Anrufe bekamen.

Fotos: "Let's Dance" 2015: Die Teilnehmer und ihre Tanzpartner FOTO: RTL

Der Aussetzer des Abends

Da hat er gerade noch mal so die Kurve bekommen: Vadim Garbuzov bedankte sich in den letzten Worten vor dem Abschied aus der Show bei Beatrice Richter dafür, dass sie seine "Ersatz-Oma" geworden sei. Ein Raunen ging durchs Publikum, doch der Tänzer rettete sich gerade so mit dem Nachtrag, dass die 66-Jährige die "coolste und jugendlichste Ersatz-Oma" sei, die er kenne.

Die wichtigste Klarstellung

Nein, zwischen Hans Sarpei und Kathrin Menzinger läuft nichts. Unter der Woche machten Gerüchte die Runde, dass sich das Paar auch privat nähergekommen sei. Sarpei dementierte bereits auf Facebook und in RTL-Interviews an der Seite seiner Frau Pia, die wiederum stattete dem Duo nun beim Training einen Besuch ab und brachte ihm Eis mit. Ohne ein Wort über die Gerüchte zu verlieren, sollte damit jedem klargemacht werden: Hier ist alles in Ordnung.

Die größte Überraschung

Katja Burkard fiel in den ersten Shows nicht gerade durch Tanztalent auf. Wie sie es in den vergangenen Wochen geschafft hat, immer wieder eine Runde weiterzukommen, ist vielen Zuschauern unverständlich. Nun legte sie aber erstmals mit ihrem Tanzpartner Paul Lorenz eine Performance hin, die Jury und Zuschauer gleichermaßen beeindruckte. Für ihren Tango bekamen sie 16 Punkte – so viele wie seit der ersten Sendung nicht.

Die größte Enttäuschung

In der Vorwoche waren Thomas Drechsel und Regina Murtasina nur zwei Punkte von der Perfektion entfernt. In dieser Woche lieferten sie die schlechteste Darbietung. In einer schlechten Samba-Kopie von Alfonso Ribeiros Tanz zu "It's Not Unusual" aus dem US-Vorbild "Dancing With The Stars" war er so sehr aus dem Takt, dass es von Llambi nur einen Punkt und somit den letzten Platz gab.

Fotos: Alfonso Ribeiro macht den Carlton aus "Der Prinz von Bel Air" FOTO: Screenshot ABC

Die Favoritenrolle

Minh-Khai Phan-Thi und Massima Sinato tanzten am Abend in ihrer eigenen Liga. Mit 28 Punkten distanzierten sie die acht Konkurrenten mit ihrem Tango um Längen. Nach den 30 Punkten in der dritten Show war es das zweitbeste Ergebnis des Paars.

Der neue Spitzname

Ralf Bauer hat seit einer Woche einen neuen Spitznamen – und den wird er offenbar auch so schnell nicht mehr los. "Der schwarze Panther" wird der Schauspieler nun genannt. Ob das wirklich ein Kompliment ist, sei mal dahingestellt. Am Abend musste er nach seinem Paso Doble sogar ums Weiterkommen zittern, erreichte aber die nächste Runde.

Der Spruch des Abends

Daniel Hartwich, der die Sendung gemeinsam mit Sylvie Meis moderiert, ist nie um einen guten Spruch verlegen. Dieses Mal brauchte er für seinen besten allerdings knapp drei Stunden: Erst am Ende und nach einem kurzen Gespräch mit Hans Sarpei über andere Fußballer und ob die dem ehemaligen Spieler des FC Schalke 04 gratulieren würden, bot er an, dass ruhig weitere Ex-Profis an der Show teilnehmen dürften – "Spielerfrauen haben wir hier schon genug durchgeschleift". Wohl wahr. Sylvie (damals noch) van der Vaart, Simone Ballack, Liliana Matthäus und just Cathi Fischer haben ihre Teilnahme an der Sendung vor allem ihrer Popularität aufgrund der Beziehung mit einem Fußballer zu verdanken. Auch Mandy Capristo und Sila Sahin bändelten mit Fußballern an.

Und die anderen so?

Matthias Steiner, der mit Ekaterina Leonova tanzt, Daniel Küblböck (mit Otlile Mabuse) und Enissa Amani (mit Christian Polanc) boten in einer eher wenig unterhaltsamen Show Durchschnittsleistungen, kamen mit diesen aber locker weiter.

Hier geht es zu den Bildern der Show.

Alle Infos zu "Let's Dance" in unserem Dossier.

(spol)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Let's Dance 2015: Hans Sarpeis Tanzpartnerin halbnackt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.