| 19.56 Uhr

Heißt Helene Fischer wirklich Helene Fischer?
Die wahren Namen der Promis

Fotos: So heißen die Stars wirklich
Fotos: So heißen die Stars wirklich FOTO: afp
Düsseldorf. Man kennt sie unter Namen wie Lady Gaga, Katy Perry oder Helene Fischer. Aber heißen die Promis wirklich so, wie sie von Millionen Fans auf der ganzen Welt gerufen werden? Wir klären auf.

Helene Fischer musste sich zu Beginn ihrer Karriere nicht viel ausdenken. Die Sängerin, 1984 als Jelena Petrowna Fischer in Sibirien geboren, transkribierte ihren Vornamen einfach ins Deutsche – schon stand der Name, unter dem die Schlagerkönigin Millionen Deutschen bekannt ist.

Fotos: Promis und ihre Partner FOTO: dpa, wo bl kde

Andere Promis hingegen entschieden sich dazu, ihren Namen für die Öffentlichkeit zu ändern. Das hatte durchaus unterschiedliche Gründe. Michael Keaton etwa heißt eigentlich Michael Douglas – einen Schauspieler mit diesem Namen gab es in Hollywood Ende der Siebziger Jahre aber schon. Ein ähnliches "Problem" hatte Katy Perry. Die Sängerin heißt eigentlich Kate Hudson – doch auch unter dem Namen gab es bereits eine Prominente, die Schauspielerin aus Filmen wie "Almost Famous" oder "Ein Schatz zum Verlieben".

Bei anderen Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens lag es auf der Hand, warum sie sich einen anderen Namen zugelegt haben: Ihre wahren Namen sind einfach zu kompliziert. Rapperin Nicki Minaj heißt in Wirklichkeit Onika Tanya Maraj, Schauspieler Michael Caine mit bürgerlichem Namen Maurice Joseph Micklewhite.

In unserer Galerie erfahren Sie weitere "echte" Namen der Promis.

(spol)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bürgerliche und wahre Namen von Helene Fischer, Michael Wendler, Andrea Berg und Mickie Krause


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.