| 09.02 Uhr

Wiesn- und Jubiläums-Playmate gekürt
Sophia Thomalla gewinnt "Playboy"-Wahl

Fotos: Das ist Sophia Thomalla
Fotos: Das ist Sophia Thomalla FOTO: dapd, Maja Hitij
Berlin. Zwei ehemalige Sportlerinnen und eine Schauspielerin sind die drei schönsten Prominenten, die es in den vergangenen 25 Jahren auf das Cover des "Playboy" geschafft haben. Das ergab eine Umfrage des Männermagazins. Die Siegerin der Rangliste: Sophia Thomalla.

Vor dem 25. Jahrestag der Wiedervereinigung am 3. Oktober 2015 fragte der "Playboy" seine Leser, welche prominente Dame eigentlich die schönste war, die man für die Titelseite des Männermagazins abgelichtet hatte. Das Ergebnis: Sophia Thomalla, Schauspielerin und Tochter von Simone Thomalla, gewann die Wahl vor der ehemaligen Kickboxerin Christine Theiss und der früheren Box-Weltmeisterin Regina Halmich.

Fotos: Diese Sportlerinnen zogen sich für den "Playboy" aus FOTO: AFP

Thomalla bedankte sich vor allem bei ihren männlichen Fans – und bot gleich an, sich noch einmal für das Magazin fotografieren zu lassen. "Wenn mir der Playboy noch einmal die Frage stellen würde, würde ich es auch machen", sagt die 25-Jährige in der aktuellen Ausgabe. "Unter einer Bedingung: Mir müsste etwas einfallen, was noch niemand vorher gemacht hat."

Zudem spricht Thomalla, die mit Rammstein-Musiker Till Lindemann liiert ist, über Männer aus dem Osten und dem Westen. "Ich steh auf Männer, die wissen, was sie wollen. Das hat nichts mit Ost oder West und dem Alter zu tun", sagt sie. Ob Ostdeutsche wirklich lockerer sind? "Hm, ja. Wobei sich manche auch schnell auf den Schlips getreten fühlen. Dann wird aus überschwänglicher Herzlichkeit im Handumdrehen eine beleidigte Leberwurst."

Fernsehpreis 2011: So schön posieren unsere Promis FOTO: dapd

In der aktuellen Ausgabe ist zudem Linda Bodis zu sehen, die Tochter des ersten Playmates aus der DDR. 1989 ließ sich ihre Mutter Anja Kossak für den "Playboy" ablichten, 25 Jahre später zog sich ihre Tochter vor der Kulisse Berlins aus. "Ich hab es natürlich hauptsächlich für mich gemacht", sagt das Model. "Aber auch, weil die Mama mir immer ganz viel von ihrer Zeit damals erzählt hat und ich das toll fand."

Während das Magazin bei ihrer Mutter titelte "Anja kann ja... abhauen aus Magdeburg, aber sie will nicht", wird ihr Kind als "Tochter der Einheit" vorgestellt. 

Thomalla liebt Lindemann - und zeigt es auf ihrem Körper FOTO: Twitter/Sophia Thomalla

Ebenfalls in der neuen Ausgabe des "Playboy" zu sehen: Jessica Kühne, das Wiesn-Playmate. Die 29-Jährige ist jedes Jahr Stammgast auf dem Oktoberfest. "Die Stimmung ist großartig, perfekt zum Flirten", sagt sie. "Und ein Bussi geht immer. Berührungsängste sind dort völlig fehl am Platz." Eine ihrer obersten Regeln: Es gibt nur Bier aus der Maß. "Frauen, die sich Radler oder Sekt bestellen, haben irgendwas falsch gemacht", meint sie. "Und bei Männern muss man darüber gar nicht erst reden."

Hier geht es zu den Bildern von Thomalla und Bodis.

Die Bilder des Wiesn-Playmates finden Sie hier.

(spol)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sophia Thomalla gewinnt Playboy-Wahl mit Jessica Kühne & Linda Bodis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.