| 10.47 Uhr

Argentinien
Neuer Dinosaurier mit Mini-Armen entdeckt

Neue Dinosaurier-Art mit Mini-Armen in Argentinien entdeckt
Paläontologen Sebastián Apesteguía und eine Nachbildung des Dinosauriers FOTO: afp, EAS
Buenos Aires. Fleischfressende Zweibeiner, die vor rund 90 Millionen Jahren gelebt haben sollen und sechs bis acht Meter groß waren: In Argentinien ist eine neue Dinosaurier-Art entdeckt worden.

Die kümmerlichen Arme des Dinos hätten nur rund 60 Zentimeter gemessen, teilten Wissenschaftler in Buenos Aires mit. Damit wären sie kaum größer gewesen als ein Kleinkind.

Die Forscher um den argentinischen Paläontologen Sebastián Apesteguía gehen davon aus, dass es sich wie bei anderen fleischfressenden Dinosauriern um ein Exemplar der Gattung Theropoda handeln muss.
Forscher Apesteguía sprach von einer "total neuen" Entdeckung und "einer neuen Linie, von der wir vorher nichts wussten." Unklar sei noch, warum diese Spezies ähnlich wie Tyrannosaurus Rex nur zwei Finger gehabt habe. Dies gelte es, herauszufinden, sagte Apesteguía.

Die Fossilien wurden 2007 in der argentinischen Region Patagonien entdeckt. Wegen nicht näher benannter Probleme hatte sich deren Analyse verzögert. Aus diesen Problemen ergibt sich auch der Name des Dinosauriers: Das Forschungsteam kreuzte das indigene Wort für Fluch mit dem Nachnamen des Wissenschaftlers Akiko Shinya, der auf die ersten Fossilien gestoßen war. Heraus kam "Gualicho Shinyae."

So könnten die Dinosaurier ausgesehen haben FOTO: ap, AP
(crwo/ap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neue Dinosaurier-Art mit Mini-Armen in Argentinien entdeckt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.