| 09.11 Uhr

Spanien
Mit Spannung erwartete Parlamentswahl hat begonnen

Mariano Rajoy: Parlamentswahl in Spanien hat begonnen
Ministerpräsident Mariano Rajoy auf einer Wahlkampfveranstaltung. FOTO: afp, CM/raf
Madrid. In Spanien hat eine mit Spannung erwartete Parlamentswahl begonnen. Der Ausgang der Abstimmung am Sonntag galt als völlig ungewiss. Die konservative Volkspartei (PP) von Ministerpräsident Mariano Rajoy musste nach Umfragen erhebliche Stimmverluste befürchten, könnte aber die stärkste Kraft im Parlament bleiben.

Allerdings galt es als ausgeschlossen, dass die Konservativen wie bei der vorigen Wahl im November 2011 erneut die absolute Mehrheit erringen würden. Auch der Opposition der Sozialisten (PSOE) drohten Stimmverluste. Dagegen konnten zwei junge Parteien darauf hoffen, mit starken Fraktionen ins neue Parlament einzuziehen. Dies waren die neue Linkspartei Podemos (Wir können) und die liberalen Ciudadanos (Bürger). 

36,5 Millionen Wahlberechtigte sind zur Stimmabgabe aufgerufen.

(spol/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mariano Rajoy: Parlamentswahl in Spanien hat begonnen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.