| 11.19 Uhr

Restbestände von Waffen aus dem Irak
Menschenrechtler: IS hat kein Giftgas eingesetzt

Menschenrechtler: IS hat kein Giftgas in Kobane eingesetzt
Die Kämpfe in Kobane am Dienstag. FOTO: dpa, sdt jak
Bagdad/New York. Medienberichten zufolge soll die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) im Besitz von Chemiewaffen sein. Ärzte und Reporter in Kobane berichteten zunächst, dass die Waffen auch gegen Zivilisten eingesetzt wurden. Menschenrechtler widersprechen jetzt diesen Gerüchten. Von Aaron Clamann

Über einen Einsatz der Chemiewaffen seitens des IS hat es seit der Nacht zu Mittwoch widersprüchliche Meldungen gegeben. Reporter und Politiker berichteten über eine Explosion in Kobane. Mehrere Zivilisten hätten im Anschluss über Symptome wie Atemnot und geschwollene Augen geklagt, was auf einen Einsatz von Giftgas deute. Wie sich herausstellte, hatte jedoch ein einzelner Patient allergische Reaktionen gezeigt, die durch die Explosion und ihre Folgen hervorgerugen wurden.

"Ein Allergiepatient litt unter dem durch die Bombardierungen verursachten Rauch", sagte Rami Abdel Rahman, Leiter der syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte der dpa. Der Mann sei in der Nacht stationär mit Sauerstoff behandelt worden und habe das Krankenhaus bereits wieder verlassen.

Der Sprecher der kurdischen Kämpfer in Kobane, Idriss Nassan, teilte über sein Twitter-Profil ein Bild von einem Patienten mit blutenden Augen.

Auch wenn der IS bisher keine chemischen Waffen im Kampf um Kobane eingesetzt hat, gilt als gesichert, dass die Terrormiliz im Besitz solcher Waffenbestände ist. Bei den Chemiewaffen handele es sich um Restbestände aus dem Irak, so schreibt es die "New York Times". Die amerikanische Zeitung beruft sich auf US-Soldaten und irakische Polizisten, die beim Kontakt mit Giftgas verletzt worden seien. Zwischen 2004 und 2011 sollen im Irak rund 5000 Geschosse mit chemischen Kampfstoffen im Irak entdeckt worden seien. Der IS kontrolliere nun genau die Region, in der diese Waffen gefunden worden waren.

(dpa/ac)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Menschenrechtler: IS hat kein Giftgas in Kobane eingesetzt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.