| 21.13 Uhr

Ex-Militärjunta auf Reformweg
Obama hebt Wirtschaftssanktionen gegen Myanmar auf

Obama hebt Wirtschaftssanktionen gegen Myanmar auf
Arbeiter auf einer Tee-Plantage im Nordosten Myanmars. FOTO: rtr, SZ/yj
Washington. US-Präsident Barack Obama hat die verbliebenen gegen Myanmar verhängten Wirtschaftssanktionen seines Landes aufgehoben. Obama habe am Freitag eine entsprechende Vollzugsanordnung unterschrieben, teilte das Weiße Haus mit.

Pläne zum Aufheben der Sanktionen hatte er bereits während eines Besuches der myanmarischen De-facto-Anführerin Aung San Suu Kyi in Washington im vergangenen Monat bekanntgegeben.

Myanmar ist im politischen Umbruch

Obamas Unterschrift stellt den Höhepunkt einer jahrelangen Annäherung an den früheren Pariastaat dar. Nach Jahrzehnten der unterdrückenden Militärherrschaft hat das südostasiatische Land in den vergangenen fünf Jahren politische Reformen auf den Weg gebracht.

Die USA haben bereits zuvor umfassende Wirtschaftssanktionen gegen Myanmar aufgehoben, darunter das Verbot von Investitionen und Handel.Gezielte Maßnahmen gegen Unternehmen in Militärbesitz und Einzelpersonen mit Verbindungen zu der früher regierenden Militärjunta wurden jedoch bis zuletzt beibehalten.

(bur/ap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Obama hebt Wirtschaftssanktionen gegen Myanmar auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.