| 10.51 Uhr

Düsseldorf
Landesregierung lehnt Einstieg bei Thyssenkrupp ab

Düsseldorf. Die NRW-Landesregierung wird Thyssenkrupp nicht als weiterer Eigentümer zur Seite springen. "Wir sind sehr eng im Gespräch mit allen Beteiligten. Aber der Staat ist nicht der bessere Unternehmer", sagte NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin (SPD) im Interview mit unserer Redaktion. Der Betriebsrat hatte einen Einstieg des Landes gefordert. Duin räumte zudem ein, dass es nicht gelungen sei, eine private Hochschule zum Programmieren nach NRW zu holen. Zum Ausgleich soll ein entsprechender Lehrstuhl geschaffen werden, der wohl nach Köln kommt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Landesregierung lehnt Einstieg bei Thyssenkrupp ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.