| 08.26 Uhr

Wien
Österreich wählt neuen Präsidenten

Wien. Die Wahl des neuen Bundespräsidenten in Österreich am Sonntag wird in Zeiten der Flüchtlingskrise zu einem Stimmungstest. Den Kandidaten der Volksparteien, Rudolf Hundstorfer (SPÖ) und Andreas Khol (ÖVP), droht ein Debakel. Umfragen sehen einen Dreikampf um die Stichwahl zwischen Norbert Hofer, der für die rechtspopulistische FPÖ antritt, dem Grünen Alexander Van der Bellen und der unabhängigen Kandidatin Irmgard Griss voraus. Hundstorfer und Khol kommen in den Wahlprognosen nicht über die 15-Prozent-Marke.

Als Favorit gilt Van der Bellen, der in den Prognosen stabil bei 25 Prozent liegt. Doch auch FPÖ-Kandidat Hofer (24 Prozent) darf sich Hoffnungen machen. Der starke Zuspruch für den Rechtspopulisten spiegelt die Stimmung in der Alpenrepublik wider. Aktuell gibt fast jeder dritte Österreicher an, die FPÖ wählen zu wollen. Die Rechtspopulisten wären damit stärkste Partei im Parlament

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wien: Österreich wählt neuen Präsidenten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.