| 07.24 Uhr

Tokio
Spekulationen um japanischen Kaiser Akihito

Tokio. Japans Kaiser Akihito will angeblich noch zu Lebzeiten den Thron an seinen Sohn übergeben. Japanische Medien berichteten unter Berufung auf Regierungskreise, der 82 Jahre alte Monarch erwäge schon seit Längerem, in den nächsten Jahren abzudanken. Ein ranghoher Beamter des kaiserlichen Haushofamtes dementierte allerdings nach Angaben der Nachrichtenagentur Kyodo, dass der Monarch bereit sei abzudanken.

Zwar sorgt sich das Volk seit Jahren um die Gesundheit des beliebten Kaisers. Doch sei seine Verfassung nicht so, dass er unverzüglich abdanken müsse, hieß es. Eine Abdankung sieht das Gesetz derzeit nicht vor. Es müsste also geändert werden. In der kaiserlichen Hierarchie ist vorgesehen, dass Akihitos ältester Sohn, Kronprinz Naruhito (56), ihm auf den Thron folgt.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tokio: Spekulationen um japanischen Kaiser Akihito


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.