| 10.28 Uhr

Kanu-WM
Brendel zieht locker ins Finale ein

Dem dreimaligen Olympiasieger Sebastian Brendel ist bei den Kanu-Weltmeisterschaften im tschechischen Racice ein Start nach Maß gelungen. Der Titelverteidiger aus Potsdam gewann auf seiner 1000-m-Paradestrecke im Canadier-Einer souverän seinen Vorlauf und zog direkt ins Finale am Samstag ein. Brendel verwies in 3:58,788 Minuten den Weißrussen Maxim Piatrou (4:00,049) auf Rang zwei und ging so einem Start im Halbfinale am Nachmittag aus dem Weg. Auch Brendels wohl schärfster Konkurrent, der tschechische Lokalmatador Martin Fuksa, qualifizierte sich in 3:52,192 Minuten vor dem Olympia-Zweiten Isaquias Queiroz (Brasilien) direkt für das Finale. Brendel hatte auf seiner Lieblingsstrecke 2012 und 2016 Olympia-Gold gewonnen und peilt seinen dritten WM-Titel in Serie an. In der fast 80-jährigen WM-Geschichte war ein Gold-Hattrick im Canadier-Einer bislang nur dem Neubrandenburger Andreas Dittmer (2001 bis 2005) und der lettischen Legende Ivan Klementiev (1989 bis 1994) gelungen.
(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kanu-WM: Brendel zieht locker ins Finale ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.