| 14.52 Uhr

Badminton
Bundesliga-Klubs gründen eigenen Ligaverband

Düsseldorf. Die Vereine der 1. und 2. Bundesliga im Deutschen Badminton-Verband (DBV) haben einen eigenen Ligaverband gegründet. Dies teilte der Deutsche Badminton-Ligaverband (DBLV) am Sonntag mit. Zweck und Aufgabe des DBLV ist laut einer Mitteilung, mit dem DBV die Überlassung der Nutzung der exklusiven Rechte für den Spielbetrieb der 1. und 2. Bundesliga zu vereinbaren. Angestrebt sei dabei keine Ablösung vom Deutschen Badminton-Verband. Vielmehr will der DBLV neben den Landesverbänden ein weiteres gleichberechtigtes Mitglied im DBV werden. Zum ersten Präsidenten des Ligaverbandes wurde Arno Schley (Neunkirchen) gewählt. Schley ist auch Vorsitzender des DBV-Ausschusses für Bundesligaangelegenheiten.
(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Badminton: Bundesliga-Klubs gründen eigenen Ligaverband


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.