| 18.18 Uhr

Nach Staffel-Bronze
Triathlet Buchholz kündigt Karriereende an

Hamburg. Nach dem Bronze-Gewinn mit der Mixed-Staffel beim Triathlon in Hamburg hat Gregor Buchholz das Ende seiner Karriere angekündigt. "Das war ein schöner Abschluss", sagte der 30-Jährige am Sonntag. Ende des Jahres sei Schluss. Fest steht bislang noch ein Start beim Ironman 70.3 in seiner neuen Heimatstadt Wiesbaden. Ein Wechsel auf die längeren Distanzen plane er aber nicht. Der Deutsche Meister von 2015 will sein Studium fortsetzen. Er ist der zweite Sportler, den die Deutsche Triathlon Union (DTU) in diesem Jahr verliert. Rebecca Robisch hatte unmittelbar nach dem WM-Einzelrennen am Samstag in Hamburg ihren Rücktritt erklärt. Sie hatte zuletzt mit Klagen im Zusammenhang mit der Olympia-Nominierung durch den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) für Unruhe bei der DTU gesorgt. Buchholz stand auch auf der Rio-Vorschlagsliste der DTU für den DOSB, obwohl er die Nominierungskriterien nicht erfüllt hatte. Der Dachverband entschied am Dienstag, nur Anne Haug mit nach Brasilien zu nehmen. Sie hatte als einzige die Qualifikations-Vorgaben geschafft.
(jado/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Triathlet Gregor Buchholz kündigt Karriereende an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.